Stadtverwaltung muss neues Personal unterbringen
Mehr als 300.000 Euro für Büromobiliar

Münster -

Münsters Stadtverwaltung wächst. Längst reicht der Platz für die neuen Mitarbeiter nicht aus. Immer mehr Büros müssen angemietet werden.

Sonntag, 10.02.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 10.02.2019, 18:06 Uhr
Nicht nur der Umbau des Stadthauses 1 macht die Unterbringung von Mitarbeitern der Stadtverwaltung in Münster schwierig. denn der Personalbestand wächst stetig
Nicht nur der Umbau des Stadthauses 1 macht die Unterbringung von Mitarbeitern der Stadtverwaltung in Münster schwierig. denn der Personalbestand wächst stetig Foto: Oliver Werner

Im Eiltempo will die Stadt Münster bekanntlich ein viertes Stadthaus bauen. Denn die Mitarbeiterzahl in der eigenen Verwaltung steigt fortlaufend. Weil der Platz in den drei vorhandenen Stadthäusern allein schon lange nicht mehr ausreicht, verteilt sich das Personal inzwischen auf insgesamt 31 Bürostandorte.

Da es dort nach den Ausführungen des städtischen Personaldezernenten Wolfgang Heuer keine nennenswerte Zahl freier Arbeitsplätze gibt und weitere Verdichtungen mit dem Arbeitsschutz nicht zu vereinbaren sind, mietet die Stadt zwei weitere Büros an. An der Bahnhofstraße soll das Amt für Wohnungswesen und Quartiersentwicklung mit etwa 85 Büroarbeitsplätzen untergebracht werden. Weitere Teile des Sozialamtes ziehen an die Von-Steuben-Straße 5.

Der wachsende Personalbestand wird von der Verwaltungsspitze mit gestiegenen Aufgaben etwa durch die Zuwanderung von Flüchtlingen und Herausforderungen durch die wachsende Stadt begründet. Für die Möblierung an der Bahnhofstraße werden 265 000 Euro fällig. Für die weiteren 20 Arbeitsplätze des Sozialamtes kauft die Stadt Münster Büromobiliar für gut 48 000 Euro.

Erst unlängst hatte der Rat beschlossen, Büros am Dahlweg 100 anzumieten sowie vorübergehend zwei Blöcke in der York-Kaserne in Gremmendorf. Doch das reiche nicht aus, alle neuen Arbeitsplätze unterzubringen, heißt es aus dem Personaldezernat.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6382560?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Angst vor Mobbing und Gewalt in der Schule
Ein Blick ins soziale Netzwerk kann verstörend wirken, wenn sich dort andere über einen lustig machen.
Nachrichten-Ticker