Kramermahl und Women-in-Business-Dinner
Die „Doppelgängerin“

Münster -

Mechtild Pieper ist Gast beim Women-in-Business-Dinner der Frauen und beim Kramermahl der Kaufmannschaft. Beide Veranstaltungen haben ihren besonderen Reiz, sagt die 52-jährige Bankerin.

Mittwoch, 13.02.2019, 12:00 Uhr
Für Mechtild Pieper beginnt das Jahr mit zwei festlichen Veranstaltungen, mit dem „Women-in-Business-Dinner“ von „Frauen u(U)nternehmen“ und jetzt mit dem Kramermahl der Kaufmannschaft.
Für Mechtild Pieper beginnt das Jahr mit zwei festlichen Veranstaltungen, mit dem „Women-in-Business-Dinner“ von „Frauen u(U)nternehmen“ und jetzt mit dem Kramermahl der Kaufmannschaft. Foto: Oliver Werner

Sie hat keine Doppelgängerin, dafür ist sie aber im wahrsten Sinne des Wortes eine Doppelgängerin: Ihr Name ist Mechtild Pieper . 52 Jahre ist sie alt und seit zwei Jahren geschäftsführende Gesellschafterin der „Münsterländischen Bank Thie & Co KG“ am Alten Steinweg. Mechtild Pieper ist jedes Jahr im Januar zunächst Gast beim Women-in-Business-Dinner“ des Forums „Frauen u(U)nternehmen“ für Unternehmerinnen und Führungskräfte. Wenig später nimmt sie am Kramermahl der Kaufmannschaft im Rathaus teil.

Beide Festveranstaltungen möchte sie nicht missen, sagt die Bankerin. Die Festtafeln seien kaum miteinander zu vergleichen, aber sie ergänzen sich. „Das WiB-Dinner der Frauen hat eine eigene Atmosphäre und ist in einer anderen Zeit entstanden.“ Das Kramermahl mit der bewegenden Tradition und den Ritualen „hat mich ergriffen“, sagt Pieper.  

Bis zum Jahr 2017 kannte die Bankerin das Kramermahl nur aus der Zeitung, jetzt ist sie zum dritten Mal persönlich Gast. „Live dabei zu sein, das ist noch ganz anders.“

Beim Dinner der Frauen suchen sich die Gäste einen Platz an der langen Tafel, beim Kramermahl der Kaufmannschaft wird jeder Gast gesetzt. Mechtild Pieper freut sich auf den Abend im Rathaus und auf spannende Tischnachbarn. „Es ist eine Ehre dabei zu sein.“ Berührungsängste kennt die 52-Jährige nicht.

Die gebürtige Billerbeckerin, die heute mit ihrem Mann in Münster lebt, freut sich, dass der Frauenanteil beim Kramermahl selbstverständlich weiter wächst. Pieper empfinde an keiner Stelle Vorbehalte.

Die Chefin der Münsterländischen Bank Thie & Co KG liebt die westfälische Küche, isst gerne Fleisch, Grünkohl und schwärmt vor allem von Stippmilch. Alles Gründe, die neben der Tradition und den guten Gesprächen auch für das Kramermahl sprechen. Mechtild Pieper reizt außerdem das Pinkus-Bier zum Auftakt an der langen Festtafel.

Während sie beim WiB-Dinner der Frauen gerne ein Outfit in ihrer Lieblingsfarbe Blau wählt, hat sie für das Kramermahl ein festliches Kleid im Auge, das „dem Ambiente Rechnung trägt“.

Die Bankerin ist gespannt auf ihr drittes Kramermahl, von dem sie, als sie ihre Bankausbildung bei der damaligen Sparkasse in Billerbeck begonnen hatte, nur gehört habe. Pieper denkt gerne an diese Zeit zurück. „Wer im kleinen Haus gelernt hat, der versteht, wie eine Bank funktioniert.“ Mechtild Pieper war damals die einzige Auszubildende. Die Billerbeckerin legte den Betriebswirt nach und wechselte zur Stadtsparkasse Münster.

Die Entscheidung vor zwei Jahren, zum Alten Steinweg zu wechseln, sei ihr darum auch nicht leicht gefallen. Es sei ein Schritt ins Ungewisse gewesen. Doch dieser Reiz war so stark, dass Mechtild Pieper die Herausforderung annahm. Jetzt sagt sie: „Der Job begeistert mich heute noch.“ Pieper ist zuständig für die interne Steuerung und für das Kreditgeschäft. 33 Mitarbeiter sind im Haus tätig.

Das alles unter einen Hut zu bringen, das schafft sie mit Erfahrung, mit ihrer sympathischen Art und damit, dass sie als Ausgleich wie der Rest ihrer reitsportbegeisterten Familie auch aufs Pferd setzt. „Das entspannt und erdet“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6387464?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Wenn‘s im Nachbargarten krabbelt
Wenn sich die Eichenprozessionsspinner in Nachbars Garten angesiedelt haben, muss das hingenommen werden – der Nachbar ist schließlich nicht Schuld daran, dass die Tiere seinen Baum befallen.
Nachrichten-Ticker