Städte-Vergleich
Relativ viele Bäder

Münster -

Ein Online-Portal hat die Anzahl der Hallenbäder und die Eintrittspreise verglichen. Münster hat danach – trotz mehrerer geschlossener Bäder – aber immer noch überdurchschnittlich viele Bäder.

Mittwoch, 13.02.2019, 17:42 Uhr aktualisiert: 13.02.2019, 17:48 Uhr
Hallenbad Kinderhaus 
Hallenbad Kinderhaus  Foto: Anna Spielthoff

Mit Karlsruhe kann keine der 25 größten Städte in Deutschland mithalten, wenn es um den Eintrittspreis in die Hallenbäder geht. In der badischen Stadt, laut Einwohnerstatistik etwas kleiner als Münster, ist der Besuch der sechs Hallenbäder kostenlos. Abgesehen davon fällt ein vom Online-Portal „5vorflug“ jetzt angestellter Hallenbad-Vergleich für Münster nicht schlecht aus. Münster hat, gemessen an seiner Einwohnerzahl, stark überdurchschnittlich viele Hallenbäder, und der Eintrittspreis in Höhe von vier Euro für Erwachsene ist vergleichsweise preiswert.

Die von dem Online-Portal veröffentlichte Liste enthält lediglich die Anzahl der vorhandenen Bäder und den jeweils günstigsten Eintrittspreis, sagt also nichts über Größe und Qualität der Bäder aus. Das Ergebnis zeigt aber, dass die Hallenbad-Dichte in den meisten Großstädten bei rund einem Bad pro 100 000 Einwohner liegt. In Münster gibt es für jeweils 52 000 Menschen ein Hallenbad. Günstiger als in Münster ist der Eintritt, außer im kostenlosen Karlsruhe, nur in Augsburg und Mannheim mit jeweils 3,70 Euro. Ein Ticketpreis von rund vier Euro ist aber in den meisten Städten Standard. Deutlich teurer ist das Schwimmen nur in Berlin (5,50 Euro) und Mönchengladbach (8,40 Euro).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6389147?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Tränen fließen schon vor der Trauung
Groß war die Freude bei (v.l.) Dorothee Ostermann, dass sie an der Trauung von Catarina Merz und Sohn Nils Hölting teilnehmen konnte. Ermöglicht haben das der Wünschewagen des ASB und die Helfer (v.r.) Franziska Burlage, Marlies Kogge und Christian Zimpel.
Nachrichten-Ticker