Rapper Peat Miles veröffentlicht zweite CD
Doktorand am Mikrofon

Münster -

Kein Gegröle, dafür tiefsinnige Texte: Rapper Peat Miles, im vergangenen Jahr unter seinem bürgerlichen Name René Michel noch Zweitplatzierter beim „Voice of Münsterland“-Contest bei Münster Mittendrin, hat nur kurze Zeit nach seinem Erstlingswerk nun eine zweite CD herausgebracht.

Dienstag, 19.02.2019, 11:00 Uhr aktualisiert: 19.02.2019, 11:36 Uhr
Rapper Peat Miles, dessen bürgerlicher Name René Michel ist, präsentiert mit „Allein auf der Welt“ seine zweite Solo-CD. Die ist unter anderem auf allen bekannten Streaming-Diensten erhältlich.
Rapper Peat Miles, dessen bürgerlicher Name René Michel ist, präsentiert mit „Allein auf der Welt“ seine zweite Solo-CD. Die ist unter anderem auf allen bekannten Streaming-Diensten erhältlich. Foto: pd

Mit „Autopilot“ kam vor gut einem Jahr die erste CD des Rappers und Wahlmünsteraners René Michel , der sich Peat Miles nennt, auf den Markt. Nun legt der Doktorand der Psychologie nach. Mit „Allein auf der Welt“ ist in Zusammenarbeit mit Produzent „Timaha“ und Michels Bruder „d.ffect“, der für die Kompositionen zuständig ist, nun die zweite Scheibe des jungen Künstlers herausgekommen.

„Jeder Künstler wird natürlich immer sagen, dass es eine konsequente Weiterentwicklung ist“, sagt der sympathische Musiker mit einem Lächeln auf den Lippen. Dabei gesteht er, dass er sich nach dem ersten Album nur wenig Pause gegönnt habe. „Wir haben eigentlich direkt weitergemacht und das lief gut“, blickt Peat Miles auf die zurückliegende Entwicklungszeit der CD. Dabei war im vergangenen Jahr einiges los im Leben des Rappers. Beim Stadtfest Münster Mittendrin im Sommer 2018 trat er nicht nur unter seinem Künstlernamen auf der kleinen Quix-Bühne auf. Beim „Voice of Münsterland“-Wettbewerb sicherte er sich auch einen Finalplatz und damit einen Auftritt auf der Main Stage direkt vor Roland Kaiser.

„Die Online-Zahlen verraten, dass es durchaus Resonanz auf die Auftritte gegeben hat“, sagt Peat Miles. „Die Welt hat sich dadurch aber nicht verändert. Ich glaube, viele haben meinen Auftritt bei Voice of Münsterland nicht mit meinem Künstlernamen in Verbindung gebracht. Aber das ist auch okay so, schließlich war der Wettbewerb ja auch nicht darauf ausgelegt, meine Musik zu bewerben“, schaut der 28-Jährige mit wohltuendem Realismus zurück und gesteht: „Eigentlich hatten wir uns eh nur aus Jux und Dollerei angemeldet.“

Sehr ernst hat Peat Miles dagegen die Arbeit an seinem aktuellen Album genommen. „Belanglose Texte mit Gegröle sind darauf nicht zu finden“, sagt der junge Wissenschaftler. Die Inspirationen kommen aus seinem eigenen Leben, aber auch aus seinem Umfeld: „Das kann auch nur irgendeine Emotion sein, die ich von irgendjemandem höre und denke: Mensch, das Gefühl kennt doch jeder.“ Genau diese Emotionen versuche er dann in Texte zu pressen – und die schreibt Peat Miles alle selbst. In seiner aktuellen Single „Winterschlaf“ geht es dabei um die kleinen Winterdepressionen, die nach wochenlanger Wolkendecke entstehen könnten: „Dreh den Lenker auf die Zielgerade ein, stell die rostige Gazelle ab“, schon der Anfang des Songs gibt Hinweise auf die Wahlheimat des Rappers. Erhältlich ist die CD auf allen bekannten Streaming-Diensten. Zudem gibt es gepresste Exemplare, die über die Homepage des Künstlers bestellbar sind.

Für den Sommer will sich Peat Miles wieder vermehrt um Live-Auftritte kümmern. Vor allem in Münster würde ihn der eine oder andere Auftritt freuen. „Ein Heimspiel, das ist doch immer am schönsten“, sagt er.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6402390?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Ein Tag mit Laura Stegemann: Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Nachrichten-Ticker