Vermehrte Telefon-Abzocke
Warnung vor Trickbetrügern

Münster -

Abzock-Masche: Aktuell erreichen Münsters Polizei wieder verstärkt Meldungen von Trickbetrügern, die sich am Telefon als Polizisten ausgeben. Was zu tun ist, wenn die Betrüger anrufen, erklärt die Polizei.

Donnerstag, 21.02.2019, 11:58 Uhr aktualisiert: 21.02.2019, 12:03 Uhr
Vermehrte Telefon-Abzocke: Warnung vor Trickbetrügern
Symbolbild Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Am Donnerstagvormittag riefen Betrüger, unter dem Vorwand von der Polizei zu sein, wieder vermehrt Münsteraner an, teilte eine Sprecherin der Polizei Münster mit.

Die Täter geben sich als Polizeibeamte aus, machen den Angerufenen Angst und setzen sie massiv unter Druck. Sie erfinden eine Geschichte. Zum Beispiel, dass in der Nachbarschaft eingebrochen worden sei. Mit dieser Lüge täuschen die Täter vor, dass nun auch das Eigentum des Angerufenen in Gefahr sei.

Pausenlose Anrufe

Anschließend erklären sie, dass das Geld oder der Schmuck in Sicherheit gebracht werden müsse und vereinbaren einen Abholzeitpunkt. Nach dem ersten Anruf folgen ununterbrochen weitere.

Die Maschen der Betrüger, so die Beamten, sind vielfältig. Die Polizei rät, im Zweifel Telefonate sofort zu beenden, Vertrauenspersonen hinzuzuziehen und im Verdachtsfall die "110" zu wählen.

Falsche_Polizeibeamte
Foto: Polizei Münster

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6407597?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
WWU Baskets flambieren auch die Bayern-Talente
Wild entschlossen: Münsters Kai Hänig
Nachrichten-Ticker