Fans beim Bosse-Konzert
Tattoo als Liebesbeweis

Münster -

Für sie ist Bosse der Cheffe: Wahre Fans tingeln von Konzert zu Konzert, und sind natürlich auch in Münster dabei. Bei manchen Anhängern von Axel Bosse geht die Zuneigung sogar bis unter die Haut.

Montag, 18.03.2019, 21:00 Uhr aktualisiert: 18.03.2019, 21:54 Uhr
Rund 6000 Gäste kamen in die Halle Münsterland, wo Musiker Axel Bosse seine alten Hits und die neuen Songs des aktuellen Albums „Alles ist jetzt“ präsentierte
Rund 6000 Gäste kamen in die Halle Münsterland, wo Musiker Axel Bosse seine alten Hits und die neuen Songs des aktuellen Albums „Alles ist jetzt“ präsentierte Foto: Franziska Eickholt

 Hannah aus Duisburg und Narelle aus Essen sind schon den ganzen Tag unterwegs. Das Ziel ist klar: Die beiden wollen in der Halle Münsterland heute Abend ganz vorne dabei sein. Ob sich der Aufwand lohnt? „Klar, Bosse ist einfach unendlich fantastisch“, schwärmt Hannah. Die Vorfreude auf die Show, in der Bosse sein neues Nummer-Eins-Album „Alles ist jetzt“ vorstellte, ist den beiden Mädels unverkennbar anzusehen.

Zusammen mit Hannah und Narelle feierten in der restlos ausverkauften Halle Münsterland 6000 Fans den Singer-Songwriter und seine Band. Und Axel Bosse bewies nach vielen erfolgreichen Auftritten in Münster in der Vergangenheit einmal mehr, dass er zu seinem Publikum in Münster eine ganz besondere Verbindung hat.

Wiederholungstäterinnen

Hannah und Narelle sind aber nicht nur in die Halle Münsterland gekommen, weil sie sich auf „die Party des Jahres“ freuen. Die beiden sind eingefleischte Bosse-Fans und auch wenn die aktuelle Tour gerade erst angefangen hat, schon zum zweiten Mal ganz dicht vor der Bühne. „Das Besondere an Aki Bosse ist, dass jedes Konzert anders ist. Bosse ist immer mit Herzblut dabei als wäre es sein erstes und letztes Mal“, erzählt Narelle. An Bosses Musik begeistert die beiden vor allem die Kreativität in den Texten. „Ich habe mir sogar ein Tattoo mit Songtext-Zitaten von Bosse stechen lassen“, verrät Hannah.

6000 Fans feiern Axel Bosse in Münster

1/16
  • In der restlos ausverkauften Halle Münsterland feierten 6000 Fans den Singer-Songwriter und seine Band.

    Foto: Franziska Eickholt
  • Bosse stellte sein neues Nummer-Eins-Album „Alles ist jetzt“ vor.

    Foto: Franziska Eickholt
  • Axel Bosse bewies nach vielen erfolgreichen Auftritten in Münster in der Vergangenheit einmal mehr...

    Foto: Franziska Eickholt
  • ... dass er zu seinem Publikum in Münster einfach eine ganz besondere Verbindung hat.

    Foto: Franziska Eickholt
  • Mit seinen Texten trifft Bosse den Zahn der Zeit.

    Foto: Franziska Eickholt
  • Bosse gelingt es mit seiner Musik Generationen zu verbinden.

    Foto: Franziska Eickholt
  • Als die Fans dann schon vor der mehr als ausführlichen Zugabe nicht aufhören wollen, ihr Idol mit „Olé olé, super Bosse olé“ zu feiern...

    Foto: Franziska Eickholt
  • ... hat Axel Bosse die Tränen in den Augen.

    Foto: Franziska Eickholt
  • Der Erfolg ist dem 39-Jährigen auch nach seinem zweiten Nummer-Eins-Album bis heute nicht zu Kopf gestiegen.

    Foto: Franziska Eickholt
  • Foto: Franziska Eickholt
  • Foto: Franziska Eickholt
  • Foto: Franziska Eickholt
  • Foto: Franziska Eickholt
  • Foto: Franziska Eickholt
  • Foto: Franziska Eickholt
  • Foto: Franziska Eickholt

Mit seinen Texten trifft Bosse aber nicht nur für Hannah und Narelle den Zahn der Zeit. Dem Künstler gelingt es mit seiner Musik Generationen zu verbinden. Auf kaum einem anderen Konzert trifft man ein so bunt gemischtes Publikum an wie hier. Zwischen vielen „Neulingen“ wie etwa Martin aus Bottrop, der sonst eigentlich nicht auf deutsche Musik steht und sich dennoch von Bosse überzeugen lässt, oder Eva und Kathrin aus Münster und Borken, die die Tickets ganz spontan von einer Freundin ergattert haben, finden sich im Publikum vor allem langjährige Fans jeden Alters.

Songtexte sitzen in Perfektion

So zum Beispiel Monika und Lisa aus Dortmund – Mutter und Tochter. „Wir waren vor zwei Jahren schon einmal beim Bosse-Konzert in der Halle Münsterland und wir sind begeistert, wie unglaublich natürlich er auf der Bühne ist, und sein Publikum immer wieder mitnimmt“, sagt Tochter Lisa und erhofft sich kurz vor Beginn der Show nicht zu viel.

Nicht nur in den ersten Reihen tummeln sich die Bosse-T-Shirts und die Songtexte sitzen in Perfektion. Als die Fans dann schon vor der mehr als ausführlichen Zugabe nicht aufhören wollen, ihr Idol mit „Olé olé, super Bosse olé“ zu feiern, hat Axel Bosse die Tränen in den Augen. Das zeigt: Der Erfolg ist dem 39-Jährigen auch nach seinem zweiten Nummer-Eins-Album bis heute nicht zu Kopf gestiegen. „Ich habe in Münster schon vor fast niemandem gespielt und jetzt seid ihr so viele. Leute, ich komm noch eine M illion Mal wieder“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6480565?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Mehran Moradi lebte neun Monate unter dem Schutz des Kirchenasyls im Haus Liudger
Kirchenasyl-Fall in Greven (von links): Kaplan Ralf Meyer, Flüchtling Mehran Moradi und Helfer Erich Döring.
Nachrichten-Ticker