Polizei stoppt 33-Jährigen
Ohne Führerschein und unter Drogen unterwegs

Münster -

Ein umfangreiches Strafverfahren erwartet jetzt einen Mann, den Polizisten am Mittwochnachmittag aufgriffen. Das Auto ohne Heck-Kennzeichen, mit falschen Front-Kennzeichen und überhaupt nicht zugelassen, kein Führerschein und Drogenkonsum: Die Polizei wurde bei dem 33-Jährigen gleich mehrfach fündig.

Donnerstag, 21.03.2019, 14:30 Uhr
 
  Foto: dpa

Am Mittwochnachmittag gegen 16.08 Uhr stoppten Polizisten an der Wolbecker Straße einen Autofahrer unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein. Der Wagen fiel den Beamten auf, da am Heck kein Kennzeichen angebracht war.

Bei der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass der 33-Jährige keinen Führerschein hat und der blaue Audi nicht zugelassen ist. Ermittlungen ergaben zudem, dass das vordere Kennzeichen zu einem anderen Auto gehört. Ein freiwilliger Drogentest ergab außerdem, dass der Mann Drogen genommen hatte.

Ihn erwartet nun ein umfangreiches Strafverfahren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6486486?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Eiersuche mit Picknick
Insgesamt 11 000 bunte Ostereier haben Kinderherzen am Montag im Schlossgarten höhe schlagen lassen.
Nachrichten-Ticker