Zonta Club ehrt Schülerinnen
Auszeichnung für junge Powerfrauen

Münster -

„Junge Frauen sind der Schlüssel zur Förderung von Frauen“, erklärte die Präsidentin des Zonta Clubs Münster, Mechthild May-Hügemann, am Donnerstagabend dem Publikum im Zwei-Löwen-Club. Dort verlieh der Zonta Club Münster zum 15-ten Mal infolge den „Young Women in Public Affairs“-Award.

Freitag, 22.03.2019, 16:40 Uhr aktualisiert: 22.03.2019, 17:46 Uhr
Organisatorin Angelika Plassmann (v.l.) übergab die Urkunden an Inessa Dobler, Lotta Wedemeyer und Maja Nelde. Rechts Mechthild May-Hügemann, die Präsidentin des Zonta Clubs Münster.
Organisatorin Angelika Plassmann (v.l.) übergab die Urkunden an Inessa Dobler, Lotta Wedemeyer und Maja Nelde. Rechts Mechthild May-Hügemann, die Präsidentin des Zonta Clubs Münster. Foto: Henrike Kelsch

Bewerben durften sich Schülerinnen zwischen 16 und 19 Jahren, welche sich in besonderem Maße durch soziales Engagement in Münsters gesellschaftlichem Leben auszeichnen. Von den fünf Bewerberinnen setzte sich Lotta Wedemeyer vom Ratsgymnasium als Siegerin des diesjährigen Preisausschreibens durch. Die 16-Jährige rief im Rahmen der Stiftung „Bürger für Münster“ eine Schülerstiftung ins Leben, wirkt engagiert an dem Projekt „Ein Rucksack voll Hoffnung“ für Bedürftige mit und wurde besonders für ihre Aktivität in der Flüchtlingshilfe gelobt.

Es hat sich richtig gelohnt.

Schülerin Lotta Wedemeyer

„Es hat sich richtig gelohnt“ freut sich Lotta und hofft, mit ihrem Erfolg auch andere Mädchen für soziales Engagement zu begeistern. Auf sie wartet nun ein Preisgeld und die Möglichkeit, sich auf internationaler Ebene weiterzubewerben.

Große Anerkennung erhielten auch die Zweitplatzierte, Maja Nelde vom Gymnasium Paulinum, für ihr Projekt zur Förderung alleinerziehender Eltern und die Drittplatzierte, Inessa Dobler vom Graf-Adolf-Gymnasium in Tecklenburg, für ihr bildungspolitisches Engagement. Überreicht wurden die Urkunden von der Organisatorin des Preisausschreibens, Angelika Plassmann.

Die Organisation Zonta International setzt sich weltweit für die Verbesserung der Stellung der Frau ein und feiert dieses Jahr ihr 100-jähriges Bestehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6489456?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Handwerker im Endspurt
Die Bauarbeiten gehen in den Endspurt im „Spatzl Bayrisches Wirtshaus im Kruse Baimken“.
Nachrichten-Ticker