Briten vor dem Brexit
Einbürgerungsanträge auf Rekordhoch

Münster -

Das endlose Gezerre um den Brexit hat in Münster die Zahl der Einbürgerungsanträge britischer Staatsbürger noch einmal in die Höhe schnellen lassen.

Mittwoch, 10.04.2019, 19:30 Uhr aktualisiert: 10.04.2019, 19:33 Uhr
Seit dem 1. Januar 2019 registrierte die Stadtverwaltung 93 Anträge von in Münster lebenden Briten, die nun die deutsche Staatsangehörigkeit annehmen wollen. 
Seit dem 1. Januar 2019 registrierte die Stadtverwaltung 93 Anträge von in Münster lebenden Briten, die nun die deutsche Staatsangehörigkeit annehmen wollen.  Foto: Oliver Werner

Seit dem 1. Januar 2019 registrierte die Stadtverwaltung 93 Anträge von in Münster lebenden Briten, die nun die deutsche Staatsangehörigkeit annehmen wollen. Das sind fast genauso viele wie in den vergangenen drei Jahren zusammen, wie die Stadt berichtet. 2016 entschlossen sich zehn münsterische Briten zur Einbürgerung, im Jahr darauf waren es 49 Anträge, im vergangenen Jahr noch einmal 37. Derzeit leben nach Auskunft des Bürgeramtes insgesamt 619 Briten in Münster. Rund zehn Prozent davon haben eine weitere ausländische Staatsangehörigkeit.

Unter den besorgten britischen Staatsbürgern ist auch ein Brite, der seit Langem in Münster lebt, nach eigenen Angaben „aus gesundheitlichen Gründen“ nicht arbeiten kann und Hartz-IV bezieht. Sozialleistungen in Deutschland gibt es aber nur für EU-Bürger, weshalb sich der Mann nun um seinen finanziellen Unterhalt sorgt.

Nach Auskunft der Stadt wäre der Bezug der Leistungen „zunächst für drei Monate“ auch nach einem ungeordneten Ausstieg Großbritanniens aus der EU noch gesichert. Das städtische Jobcenter hatte Ende März in dieser Frage eine Auskunft vom Bundesinnenministerium erbeten – und diese Antwort erhalten. 49 der in Münster lebenden Briten bezogen nach Auskunft der Stadt Ende 2018 Leistungen nach Hartz IV.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6534431?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Abfall am Aasee bleibt am 1. Mai liegen
Maßnahme zur Sensibilisierung für Umweltschutz : Abfall am Aasee bleibt am 1. Mai liegen
Nachrichten-Ticker