Geld für Freilichtmuseum
Der Mühlenhof wird wachgeküsst

Münster -

Der Sanierungsstau auf dem Mühlenhof ist groß. Die Stadt stellt 1,5 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren zur Verfügung. Gleich mehrere Baumaßnahmen stehen an. Von Ralf Repöhler
Sonntag, 14.04.2019, 11:00 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 14.04.2019, 11:00 Uhr
Die Bockwindmühle ist das Wahrzeichen des Freilichtmuseums. Sie soll wieder mahlfähig werden. Links im Bild ist der Gräftenhof zu sehen.
Die Bockwindmühle ist das Wahrzeichen des Freilichtmuseums. Sie soll wieder mahlfähig werden. Links im Bild ist der Gräftenhof zu sehen. Foto: Matthias Ahlke
Der Dorfkrug im Nordteil des Mühlenhofes hat schon viel gesehen. Dass er seit Jahren indes von dem öffentlichen Wegenetz unweit der Sentruper Straße, das direkt an dem Freilichtmuseum vorbeiführt, durch einen Zaun getrennt ist, kann nicht das richtige Konzept sein. Das hat auch der Vorstand des Trägervereins „De Bockwindmüel“ um den 1. Baas (Vorsitzenden) Dr.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6539364?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Erster Stammtisch für Wilsberg-Fans
Für Münster fast schon Routine
Nachrichten-Ticker