Sponsor hat sich gemeldet
Rettung für die Soziale Möbelbörse

Münster -

Die Einrichtung der Sozialen Möbelbörse scheint gerettet. Ein Sponsor unterstützt den Verein. Und der hat noch mehr Pläne.

Samstag, 20.04.2019, 10:00 Uhr
Christian Gersch
Christian Gersch Foto: awi

 Die Soziale Möbelbörse am Nienkamp in Münster hat Überlebenschancen. Ein Sponsor habe sich bei ihm gemeldet, sagt der Vorsitzende des Vereins, Christian Gersch . Dieser freut sich, dass die Initiative nun mit Hilfe des Sponsors zunächst ein weiteres Jahr überleben kann.

„Damit geht es weiter“, so Gersch. Er hatte zuvor die Notbremse gezogen, weil er als Vorsitzender des Vereins ständig die Soziale Möbelbörse finanziell unterstützen musste. Miete und Personalkosten seien nicht über den Verkauf von Möbeln und Wohnaccessoires gedeckt worden.

Vieles zu schade für Müll

Gersch, der beruflich in Münster das Unternehmen „Praktische Lebenshilfe“ betreibt, stellt nach eigenen Angaben immer wieder fest, dass viele Dinge bei Haushaltsauflösungen weggeworfen werden, die viel zu schade für den Müll seien. Diese Dinge seien im Sortiment der Möbelbörse zu finden und würden dort auch nachgefragt. Gersch freut sich, dass der Verein weiter bestehen bleiben kann. Dieser strebe jetzt auch die Gemeinnützigkeit an.

Die Soziale Möbelbörse setzt ihre Aktivitäten fort und wird am Wochenende (27. und 28. April) mit einem Flohmarkt locken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6552788?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Liveblog: So hat Europa gewählt
Europawahl: Liveblog: So hat Europa gewählt
Nachrichten-Ticker