Rechenspiele bei Fridays for Future
Strippenzieher und Pippi Langstrumpf

Münster -

Die Empörung im Netz ist sofort groß: Die Zahlen in der Berichterstattung seien falsch, lautet der Vorwurf nach der Großkundgebung von Fridays for Future in Münster. Aber welche Zahlen sind denn nun die Richtigen? Eine nüchterne und zugleich augenzwinkernde Betrachtungsweise.

Mittwoch, 01.05.2019, 17:00 Uhr aktualisiert: 01.05.2019, 17:42 Uhr
Wie viele Demonstrierende waren unterwegs?
Wie viele Demonstrierende waren unterwegs? Foto: Matthias Ahlke

„Darf ich Sie mitzählen?“, fragt der Mann mit dem mechanischen Handzähler während der „ Fridays for Future “-Mahnwache am Montag den gerade Fotos schießenden Pressevertreter höflich. Nein, darf er natürlich nicht.

Es ist freilich nur eine völlig unbedeutende Randnotiz und doch irgendwie so passend, denn wenige Tage zuvor ist der Ärger im Netz groß. Auch da geht es um das Zählen. Während der Freitagskundgebung von „Fridays for Future“ zählen die Polizei sowie unsere Zeitung unabhängig voneinander etwa eine halbe Stunde nach Beginn der Veranstaltung rund 600 demonstrierende Bürger auf dem Prinzipalmarkt. Während des Protestmarsches korrigiert die Polizei ihre Zahl – 1000 Teilnehmer vermeldet sie nun. Die Veranstalter sprechen dagegen von 2500 Teilnehmern.

Parteinahme oder Profilierung?

Im Internet wittern Be­obachter sofort Parteinahme. Manch einer glaubt, Behörden und Presse würden die jungen Demonstranten nicht ernst nehmen. Andere vermuten, die Veranstalter wollten ihren Protest durch zu hoch angesetzte Zahlen zusätzlich profilieren. Also was nun, böse Strippenzieher oder fantasievolle ­„Widdewiddewitt“-Pippi-Langstrumpf-Zähler?

Entschuldigung, jetzt wird es wirklich langweilig: Vermutlich nichts davon. Zum einen, weil die Zählungen zu unterschiedlichen Zeitpunkten stattfanden und deshalb letztlich auch alle Zahlen in der Berichterstattung auftauchten. Zum anderen, weil, egal wie gezählt wird, ob überschlagen (Presse), per Erfahrung (Polizei) oder per Handzähler (Veranstalter), das Ergebnis ganz sicher eines nicht sein dürfte: ganz korrekt. Die Lehre? Kritisch bleiben bei geschätzten Zahlen – egal, wer sie Ihnen verkaufen möchte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6578045?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Die Wiesmann-Legende lebt
Sportwagen geht in Produktion: Die Wiesmann-Legende lebt
Nachrichten-Ticker