Drogenszene am Bahnhof
Razzia am Bremer Platz

Münster -

Die Polizei Münster rückte am Donnerstagnachmittag zu einer Razzia an den Bremer Platz aus. 60 Personen wurden überprüft. Es gab zwei Festnahmen.

Donnerstag, 16.05.2019, 19:30 Uhr aktualisiert: 16.05.2019, 20:00 Uhr
Am Bremer Platz führten Beamte des Polizeipräsidiums Münster am Donnerstagnachmittag eine Razzia durch.
Am Bremer Platz führten Beamte des Polizeipräsidiums Münster am Donnerstagnachmittag eine Razzia durch. Foto: kv

Erst vor einem Monat war die Polizei mit großem Aufgebot zuletzt zu einer Razzia ausgerückt. Am Donnerstag, dem landesweit ausgerufenen „Fahndungs- und Kontrolltag“ der Polizei, fuhren die Wagen gegen 16.30 Uhr der Einsatzhundertschaft des Polizeipräsidiums Münster erneut vor. Der Bremer Platz und die angrenzende Soester Straße wurden abgeriegelt, sämtliche Menschen, die sich auf dem Platz aufhielten, wurden überprüft.

Die der Drogenszene zugerechneten Personen – 60 waren es am Ende der Razzia – mussten in die Polizeiwagen einsteigen. Sie wurden durchsucht und ihre Identität wurde festgestellt, wie eine Polizeisprecherin am Rande der Razzia erklärte.

Gestohlene Handys

Dabei fanden die Beamten zwei als gestohlen gemeldete Handys und geringe Mengen an sichergestellten Drogen, so die Sprecherin. Die Männer, bei denen die Polizisten die Handys fanden, wurden vorerst festgenommen. Einer von ihnen wurde laut Polizei wegen Raubes und Diebstahls gesucht.

„Es geht hier nicht darum, die Drogenszene vom Platz an der Bahnhofsseite zu verdrängen“, stellte die Polizeisprecherin klar. Wichtig sei es der Polizei, durch die Razzien mehr Klarheit über Dealer und Hintermänner der Drogenszene zu gewinnen. Rund um den Bahnhof gebe es Wohnungen, aus denen heraus Drogen verkauft würden. Einer der überprüften Männer berichtete den Beamten von sich aus über den stark wachsenden Konsum der Droge „Crack“ am Bremer Platz, die zunehmend zu Aggressionen unter den Menschen auf dem Platz führe.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6617862?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Münster vor dem Klimanotstand
Künftig  sollen in Münster regelmäßig Berichte über die Auswirkungen der CO²-Emissionen verfasst werden.
Nachrichten-Ticker