Abendvisite widmet sich der Hauptschlagader
Aneurysma – eine stille Erkrankung

Münster -

Es gibt hochgefährliche Krankheiten, die man erst so spät wahrnimmt, wenn es mitunter schon zu spät ist. So genannte Aneurysmen, Ausweitungen einer Schlagader, gehören definitiv dazu. Wie man sie frühzeitig aufspürt und dann auch im Blick behält, das erklärt Prof. Dr. Alexander Oberhuber bei der Abendvisite am 4. Juni (Dienstag).

Donnerstag, 23.05.2019, 21:00 Uhr
Prof. Dr. Alexander Oberhuber infor miert über Erkrankungen der Hauptschlagader.
Prof. Dr. Alexander Oberhuber infor miert über Erkrankungen der Hauptschlagader. Foto: UKM/Marschalkowsi

Das kennt fast jeder: Gemütliches Treffen, Freunde und Familie sitzen am Tisch – und plötzlich drehen sich alle Gespräche nur noch um Krankheiten. Rücken und Rheuma, Bandscheibenvorfall und Bronchitis, Magenschmerzen und Migräne – jeder kann etwas beisteuern. Ein Thema aber kommt eher selten vor: Erkrankungen der Hauptschlagader.

Einer, der das ein bisschen bedauert, ist Prof. Dr. Alexander Oberhuber . Denn er weiß, wie häufig und vor allem wie gefährlich sie sein können. Die schlimmsten Fälle operieren er und sein Team regelmäßig im Universitätsklinikum Münster – oftmals,  wenn eine Hauptschlagader schon geplatzt ist.

Was dann zu tun ist, vor allem aber, wie man diese lebensbedrohliche Entwicklung frühzeitig erkennen und damit dann auch besser behandeln kann, darüber informiert der Direktor der Klinik für Vaskuläre und Endovaskuläre Chirurgie am UKM in der nächsten Abendvisite am 4. Juni (Dienstag).

Aneurysma ist das Stichwort des Abends

Aneurysma ist dabei das Stichwort des Abends. Darunter, so erläutert der Experte, versteht man die Ausweitung einer Schlagader. Im Normalfall haben diese Gefäße einen Durchmesser von zirka zwei Zentimetern. Doch sie können sich verändern, bilden Ausstülpungen, die beobachtet werden sollten. Denn je größer sie werden, desto größer die Gefahr, dass sie platzen.

Bei einem Aneurysma ab etwa fünf Zentimetern müsse über eine OP nachgedacht werden, um genau das zu verhindern – bis dieses Ausmaß allerdings erreicht ist, sei es in der Regel ein längerer Weg. „Das Wachstum ist langsam, manchmal nur 0,1 bis 0,2 Zentimeter pro Jahr, das kann man durch regelmäßige Kontrolle per Ultraschall gut beobachten“, betont der Klinikchef.

Plädoyer für Vorsorgeuntersuchungen ab 65 Jahren

Er ist ein großer Verfechter des Screenings der Hauptschlagader: „Durch diese einfache, aber effektive Untersuchung kann man direkt den Status Quo feststellen“, plädiert er für Vorsorgeuntersuchungen ab 65 Jahren. Das gelte besonders für Männer: „Sie sind häufiger betroffen.“ Bei Frauen allerdings steigt das Risiko, wenn sie rauchen.  Auch Arteriosklerose, hoher Blutdruck und zu hohe Blutfettwerte wirken sich negativ aus.

Tückisch an einem Aneurysma: „Es ist eine stille Erkrankung.“ Man spüre sie zunächst überhaupt nicht – und wenn die Beschwerden heftiger werden, dann sei es meistens schon sehr knapp, manchmal leider auch zu spät. „Die Sterblichkeit nach einem gerissenen Aneurysma ist hoch.“

Die Sterblichkeit nach einem gerissenen Aneurysma ist hoch.

Prof. Dr. Alexander Oberhuber

Symptome wie Bauch- und Rückenschmerzen würden oftmals nicht ernst genommen – oder mit anderen Erkrankungen in Verbindung gebracht. „Wer Rückenschmerzen hat, der geht erst einmal zum Orthopäden.“ Was ja in vielen Fällen auch tatsächlich richtig sei – doch dürfe man andere Ursachen eben nicht außer Acht lassen. Wer seine Schlagadern kontrollieren lasse, der wisse nach einem Ultraschall schnell, ob alles in Ordnung sei.

Zum Thema

Die Abendvisite am 4. Juni (Dienstag) beginnt um 18 Uhr im Gebäude des Regierungspräsidiums, Domplatz 1-3. Der Eintritt beträgt fünf Euro. Da die Plätze auf 100 Teilnehmer begrenzt sind, ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich unter ' 8 34 57 81 oder per E-Mail an elina.wilhelm@ukmuenster.de.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6634395?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Das große Jucken
Die Stiche und Bisse von Insekten sind für Laien mühsam zu identifizieren.
Nachrichten-Ticker