Rundgang durch Mehrfamilienobjekt im Erphoviertel
Vom 100-jährigen Altbau zum Effizienzhaus

Münster -

Mit der Aktionsreihe „Bauen und Sanieren“ wirbt die Stadt in diesem Jahr für klimafreundliches und energiesparendes Bauen und Sanieren. Ein gelungenes Beispiel können sich Interessierte am Dienstag (28. Mai) im Erphoviertel ansehen: Dort wurde aus einem 100-jährigen Altbau ein Effizienzhaus.

Sonntag, 26.05.2019, 08:00 Uhr
Beratung direkt beim sanierten Mehrfamilienhaus (v.l.): Andreas Deppe (Energieberater), Bernd Sturm (Wohnungsverein Münster), Nadine Somberg (Stadt Münster) und Architekt Christoph Thiel laden zum Rundgang am 28. Mai ein. 
Beratung direkt beim sanierten Mehrfamilienhaus (v.l.): Andreas Deppe (Energieberater), Bernd Sturm (Wohnungsverein Münster), Nadine Somberg (Stadt Münster) und Architekt Christoph Thiel laden zum Rundgang am 28. Mai ein.  Foto: Stadt Münster

Vom Altbau zum Effizienzhaus – diese Wandlung hat ein heute 100-jähriges Mehrfamilienhaus im Erphoviertel vollzogen. Alles Wissenswerte über einzelne Sanierungsschritte, das Energiekonzept sowie die Nutzung von Fördermitteln (städtisches Förderprogramm „Energieeinsparung und Altbausanierung“ und KfW-Bank) erfahren Interessierte bei einem Rundgang am Dienstag (28. Mai) um 16 Uhr.

Vor Ort stehen laut städtischer Pressemitteilung Energieberater, Architekten, Vertreter der Stadt und des Bauherrn Wohnungsverein Münster von 1893 als Ansprechpartner zur Verfügung. 

Standard „ KfW Effizienzhaus 85“ erreicht

Beim vorgestellten Objekt wurden umfangreiche Sanierungsmaßnahmen durch geführt. Die alten Fenster wurden gegen Dreischeiben- Wärmeschutzverglasung aus getauscht, die Außenwände wurden aufwendig von innen mit Mineralwolle saniert, damit die alte Klinkerfassade erhalten bleiben konnte, zusätzlich wurde die Kellerdecke gedämmt. Nach der Sanierung ist der hohe energetische Standard eines „KfW Effizienzhauses 85“ erreicht worden.

Bei dem Rundgang können Interessierte sich zudem ein Bild davon machen, wie das Gebäude vor der kompletten Sanierung ausgesehen hat, da die Nachbarbebauung noch unsaniert ist.

Zum Thema

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung zu dem Rundgang gebeten: ' 4 92 67 25 oder per E-Mail: klimaschutz@stadt-muenster.de. Bei dieser Gelegenheit wird auch der Treffpunkt bekannt gegeben. Weitere Informationen: www.klima.muenster.de .

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6637281?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Bürgermeister Maier droht die Abwahl
Peter Maier
Nachrichten-Ticker