Vintage-Markt im Skaters Palace
Ein Kilo Kleidung für 40 Euro

Münster -

Viele Besucher hat am Wochenende der Vintage-Markt im Skaters Palace angelockt. Dort wurde Kleidung kiloweise verkauft.

Montag, 10.06.2019, 17:45 Uhr aktualisiert: 10.06.2019, 18:17 Uhr
Die Besucher des Vintage-Marktes standen vor dem Skaters Palace Schlange.
Die Besucher des Vintage-Marktes standen vor dem Skaters Palace Schlange. Foto: con

Bereits in den ersten zwei Stunden wurden 400 Besucher im Skaters Palace gezählt. Für Secondhand-Fans machte der „Vino Kilo Vintage Pop-up-sale“ am Pfingstsonntag in Münster Halt. Vintage-Fans kamen in Scharen, die meisten weiblich und unter 30 Jahre alt. Geduldig warteten sie auf Einlass.

Ein Kilogramm Kleidung für 40 Euro gab es. Was war das? Einige wurden nicht fündig, andere hingegen zogen mit vollen Taschen davon. Ein junger Japaner hatte eine ganz Stofftasche voller Sportjacken zusammengestellt. Kleider, viele bunte Hemden, Starwars-T-Shirts, Bauchtaschen, Ledergürtel waren auf Kleiderstangen oder in Kisten aufgereiht. Manche warteten nicht mal einen Platz in der Umkleidekabine ab, sondern zogen sich ohne Hemmungen vor den vielen Spiegeln direkt um. Manche Frauen kamen mit der ganzen Clique. Die Ausbeute war so unterschiedlich wie der Geschmack. Manche waren fast schneller wieder aus der Halle draußen, wie sie vorher Schlange gestanden haben, andere blieben Stunden.

Großer Andrang beim Vintage-Markt im Skaters Palace

1/7
  • Großer Andrang herrschte am Pfingstsonntag beim Vintage-Markt im Skaters Palace. Foto: con
  • Großer Andrang herrschte am Pfingstsonntag beim Vintage-Markt im Skaters Palace. Foto: con
  • Großer Andrang herrschte am Pfingstsonntag beim Vintage-Markt im Skaters Palace. Foto: con
  • Großer Andrang herrschte am Pfingstsonntag beim Vintage-Markt im Skaters Palace. Foto: con
  • Großer Andrang herrschte am Pfingstsonntag beim Vintage-Markt im Skaters Palace. Foto: con
  • Großer Andrang herrschte am Pfingstsonntag beim Vintage-Markt im Skaters Palace. Foto: con
  • Großer Andrang herrschte am Pfingstsonntag beim Vintage-Markt im Skaters Palace. Foto: con

Seit vier Jahren gibt es das Unternehmen mit Firmensitz in Mainz. Die Kleidung bezieht es von einer niederländischen Firma, wo es nach Kategorien ganze Säcke mit vorgereinigter Kleidung bestellt: Crazy Shirts und Sweaters, Trikots, Jacken, im Winter auch immer wieder Schuhe. Sie touren durch ganz Europa, waren bereits in den Niederlanden und Schweden mit ihrer Geschäftsidee. Rund 20 Mitarbeiter sind nötig, um das Event durchzuführen: Eingangskontrolle, Ware nachfüllen, Kleidung abwiegen und abkassieren. Mit dem Zuspruch in Münster waren die Veranstalter zufrieden – und mit ihrer Ausbeute viele Besucher.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6680110?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Schulministerin stellt neue Unterrichtstandards vor
Inklusion: Schulministerin stellt neue Unterrichtstandards vor
Nachrichten-Ticker