Kameras an Schulen
Videoüberwachung auf der Agenda

Münster -

Eigentlich sollte die Einführung der Videoüberwachung an zwei Schulzentren in Münster längst beschlossen sein - doch der städtische Personalrat wollte mitreden. Jetzt gibt es eine Entscheidung.

Dienstag, 18.06.2019, 20:00 Uhr
 
  Foto: Große Hüttmann

Die geplante Videoüberwachung an den Schulzentren in Hiltrup und Wolbeck steht wieder auf der politischen Tagesordnung. „Der Personalrat hat sich intensiv mit dem Thema und der Vorlage auseinandergesetzt und abschließend zugestimmt“, erklärte Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer im Vorfeld der neuerlichen Beratungen in den Ausschüssen des Rates.

Wegen der massiven Vandalismusschäden und zahlreichen Einbrüche hatte die Stadtverwaltung als letztes Mittel vorgeschlagen, in einem Pilotprojekt die beiden Schulzentren in der unterrichtsfreien Zeit per Kamera überwachen zu lassen. Mit Blick auf die Schulhausmeister hatte der Personalrat aber den Wunsch auf Mitsprache geäußert. Deshalb waren die politischen Beratungen zunächst ausgesetzt worden.

Erfolge in Telgte und Lüdinghausen 

Grundlage für die jetzige Zustimmung der Mitarbeitervertretung ist laut Heuer eine getroffene Vereinbarung, wonach „der Personalrat an der Auswertung der Überwachungsmaßnahme selbst wie auch an der Auswertung des Pilotprojektes insgesamt beteiligt wird“. Denn der Vorschlag sieht vor, dass die Stadtverwaltung der Ratspolitik nach einer einjährigen Erprobungsphase über die Erfahrungen und Auswirkungen der Maßnahme berichten soll.

In Telgte und Lüdinghausen wurde mit Überwachungskameras die Zahl der Straftaten an den entsprechenden Schulen deutlich gesenkt, schreibt die Stadtverwaltung unter Verweis auf Nachfragen. In Münster soll das Thema Videoüberwachung in städtischen Gebäuden nach Heuers Worten grundsätzlich mit einer Dienstvereinbarung zwischen Verwaltung und Personalrat geregelt werden. Über die konkrete Einführung an den beiden Schulzentren in Hiltrup und Wolbeck entscheidet der Rat abschließend in seiner Sitzung am 3. Juli.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6704313?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Roller-Flotte wächst: 150 neue E-Scooter für Münster
E-Scooter gehören in Münster seit einem Monat zum Stadtbild. Es wird erwartet, dass ihre Zahl noch deutlich steigt.
Nachrichten-Ticker