Absage wegen Eichenprozessionsspinnern
Schultriathlon fällt ins Wasser

Münster -

Schon das für das kommende Wochenende (29./30. Juni) geplante Freigewässer-24-Stunden-Schwimmen „Münster Day & Night“ musste wegen der massenhaften Verbreitung des Eichenprozessionsspinners und der Gesundheitsrisiken, die von der kleinen Raupe ausgehen, abgesagt werden. Jetzt hat es auch den BASF-Schultriathlon erwischt.

Mittwoch, 26.06.2019, 12:00 Uhr aktualisiert: 26.06.2019, 15:23 Uhr
Dere Sprung ins kühle Nass muss zumindest für die Teilnehmer am BASF-Schultriathlon in diesem Jahr ausfallen.
Dere Sprung ins kühle Nass muss zumindest für die Teilnehmer am BASF-Schultriathlon in diesem Jahr ausfallen. Foto: Matthias Ahlke

Für die diesjährigen Veranstaltungen des BASF-Schultriathlons – am 3. Juli für die Grund- und am 4. Juli für die weiterführenden Schulen – hatten sich alle Beteiligten über die höchsten Teilnehmerzahlen seit Bestehen der Veranstaltung gefreut.

Jetzt haben sich die Veranstalter und Förderer, die Grund- und weiterführenden Schulen Münsters, der Verein Wasser + Freizeit, die Stadt und BASF , für eine Absage entschieden.

„Das Gesundheitsrisiko für die Schülerinnen und Schüler ist einfach zu hoch“, erläutert Wolfram Schier, Werkleiter von BASF in Münster und selbst Vater. „Wir möchten, dass die Kinder positive Erinnerungen an die Veranstaltung und das gemeinsame Sporterlebnis mitnehmen und nicht unerfreuliche Hautausschläge.“

Was man über den Eichenprozessionsspinner wissen sollte

1/7
  • Im Münsterland breitet sich der Eichenprozessionsspinner in diesem Jahr besonders aus. Der Körper der bis zu fünf Zentimeter langen Raupe ist mit gefährlichen Brennhaaren übersät. Die Raupe ist an einem schwarz-braunen Streifen auf dem Rücken zu erkennen.

    Foto: Patrick Pleul (dpa)
  • Hauptsächlich an Eichen, manchmal aber auch an Hainbuchen spinnen die Raupen ihre Nester.

    Foto: Michael Schwakenberg
  • Aus Gelegen von 100 bis 200 Eiern schlüpfen Anfang Mai kleine Larven, die bis zur Verpuppung fünf bis sechs Stadien durchlaufen. Nach der Verpuppung ist das Tier ein brauner, unscheinbarer Nachtfalter.

    Foto: Bodo Marks (dpa)
  • Im „Gänsemarsch“ gehen die Raupen auf die Suche nach Nahrung – bevorzugt Eichenblätter. Durch diese „Prozession“ sind die Tiere zu ihrem Namen gekommen.

    Foto: Peter Roggenthin (dpa)
  • Ab dem dritten Stadium entwickeln sich bei den Larven Brennhaare mit Widerhaken, die ein Nesselgift (Thaumetopoein) enthalten. Bei unmittelbarem Kontakt kann das zu Hautentzündungen führen, bei empfindlichen Menschen auch zu allergischen Reaktionen. Typische Symptome sind Juckreiz, Hautrötung und Bläschen. Die Beschwerden klingen meist nach wenigen Tagen ab.

    Foto: Bernd Schäfer
  • Wer ein Nest entdeckt, sollte es deshalb nicht anfassen, sondern eine Fachfirma mit der Entfernung beauftragen, raten Behörden.

    Foto: hbm
  • So sieht ein entferntes Nest aus. Hohe Temperaturen und wenig Regen im Mai und Juni begünstigen die Verbreitung der Raupen.

    Foto: Paul Meyer zu Brickwedde

Zurzeit wird geprüft, ob der BASF-Schultriathlon zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr durchgeführt werden kann.

Im letzten Jahr hatten allein 600 Kinder der dritten und vierten Klassen aus ganz Münster bei dem Wettkampf mitgemacht.

Grundschul-Triathlon 2018 im Hiltruper Freibad

1/19
  • 600 Grundschüler aus ganz Münster haben beim BASF-Schultriathlon mitgemacht und sind im Hiltruper Freibad 50 Meter geschwommen, knapp sechs Kilometer mit dem Rad gefahren und haben zum Abschluss einen 1,8 Kilometer langen Lauf rund um den Hiltruper See absolviert. Foto: mlü
  • 600 Grundschüler aus ganz Münster haben beim BASF-Schultriathlon mitgemacht und sind im Hiltruper Freibad 50 Meter geschwommen, knapp sechs Kilometer mit dem Rad gefahren und haben zum Abschluss einen 1,8 Kilometer langen Lauf rund um den Hiltruper See absolviert. Foto: mlü
  • 600 Grundschüler aus ganz Münster haben beim BASF-Schultriathlon mitgemacht und sind im Hiltruper Freibad 50 Meter geschwommen, knapp sechs Kilometer mit dem Rad gefahren und haben zum Abschluss einen 1,8 Kilometer langen Lauf rund um den Hiltruper See absolviert. Foto: mlü
  • 600 Grundschüler aus ganz Münster haben beim BASF-Schultriathlon mitgemacht und sind im Hiltruper Freibad 50 Meter geschwommen, knapp sechs Kilometer mit dem Rad gefahren und haben zum Abschluss einen 1,8 Kilometer langen Lauf rund um den Hiltruper See absolviert. Foto: mlü
  • 600 Grundschüler aus ganz Münster haben beim BASF-Schultriathlon mitgemacht und sind im Hiltruper Freibad 50 Meter geschwommen, knapp sechs Kilometer mit dem Rad gefahren und haben zum Abschluss einen 1,8 Kilometer langen Lauf rund um den Hiltruper See absolviert. Foto: mlü
  • 600 Grundschüler aus ganz Münster haben beim BASF-Schultriathlon mitgemacht und sind im Hiltruper Freibad 50 Meter geschwommen, knapp sechs Kilometer mit dem Rad gefahren und haben zum Abschluss einen 1,8 Kilometer langen Lauf rund um den Hiltruper See absolviert. Foto: mlü
  • 600 Grundschüler aus ganz Münster haben beim BASF-Schultriathlon mitgemacht und sind im Hiltruper Freibad 50 Meter geschwommen, knapp sechs Kilometer mit dem Rad gefahren und haben zum Abschluss einen 1,8 Kilometer langen Lauf rund um den Hiltruper See absolviert. Foto: mlü
  • 600 Grundschüler aus ganz Münster haben beim BASF-Schultriathlon mitgemacht und sind im Hiltruper Freibad 50 Meter geschwommen, knapp sechs Kilometer mit dem Rad gefahren und haben zum Abschluss einen 1,8 Kilometer langen Lauf rund um den Hiltruper See absolviert. Foto: mlü
  • 600 Grundschüler aus ganz Münster haben beim BASF-Schultriathlon mitgemacht und sind im Hiltruper Freibad 50 Meter geschwommen, knapp sechs Kilometer mit dem Rad gefahren und haben zum Abschluss einen 1,8 Kilometer langen Lauf rund um den Hiltruper See absolviert. Foto: mlü
  • 600 Grundschüler aus ganz Münster haben beim BASF-Schultriathlon mitgemacht und sind im Hiltruper Freibad 50 Meter geschwommen, knapp sechs Kilometer mit dem Rad gefahren und haben zum Abschluss einen 1,8 Kilometer langen Lauf rund um den Hiltruper See absolviert. Foto: mlü
  • 600 Grundschüler aus ganz Münster haben beim BASF-Schultriathlon mitgemacht und sind im Hiltruper Freibad 50 Meter geschwommen, knapp sechs Kilometer mit dem Rad gefahren und haben zum Abschluss einen 1,8 Kilometer langen Lauf rund um den Hiltruper See absolviert. Foto: mlü
  • 600 Grundschüler aus ganz Münster haben beim BASF-Schultriathlon mitgemacht und sind im Hiltruper Freibad 50 Meter geschwommen, knapp sechs Kilometer mit dem Rad gefahren und haben zum Abschluss einen 1,8 Kilometer langen Lauf rund um den Hiltruper See absolviert. Foto: mlü
  • 600 Grundschüler aus ganz Münster haben beim BASF-Schultriathlon mitgemacht und sind im Hiltruper Freibad 50 Meter geschwommen, knapp sechs Kilometer mit dem Rad gefahren und haben zum Abschluss einen 1,8 Kilometer langen Lauf rund um den Hiltruper See absolviert. Foto: mlü
  • 600 Grundschüler aus ganz Münster haben beim BASF-Schultriathlon mitgemacht und sind im Hiltruper Freibad 50 Meter geschwommen, knapp sechs Kilometer mit dem Rad gefahren und haben zum Abschluss einen 1,8 Kilometer langen Lauf rund um den Hiltruper See absolviert. Foto: mlü
  • 600 Grundschüler aus ganz Münster haben beim BASF-Schultriathlon mitgemacht und sind im Hiltruper Freibad 50 Meter geschwommen, knapp sechs Kilometer mit dem Rad gefahren und haben zum Abschluss einen 1,8 Kilometer langen Lauf rund um den Hiltruper See absolviert. Foto: mlü
  • 600 Grundschüler aus ganz Münster haben beim BASF-Schultriathlon mitgemacht und sind im Hiltruper Freibad 50 Meter geschwommen, knapp sechs Kilometer mit dem Rad gefahren und haben zum Abschluss einen 1,8 Kilometer langen Lauf rund um den Hiltruper See absolviert. Foto: mlü
  • 600 Grundschüler aus ganz Münster haben beim BASF-Schultriathlon mitgemacht und sind im Hiltruper Freibad 50 Meter geschwommen, knapp sechs Kilometer mit dem Rad gefahren und haben zum Abschluss einen 1,8 Kilometer langen Lauf rund um den Hiltruper See absolviert. Foto: mlü
  • 600 Grundschüler aus ganz Münster haben beim BASF-Schultriathlon mitgemacht und sind im Hiltruper Freibad 50 Meter geschwommen, knapp sechs Kilometer mit dem Rad gefahren und haben zum Abschluss einen 1,8 Kilometer langen Lauf rund um den Hiltruper See absolviert. Foto: mlü
  • 600 Grundschüler aus ganz Münster haben beim BASF-Schultriathlon mitgemacht und sind im Hiltruper Freibad 50 Meter geschwommen, knapp sechs Kilometer mit dem Rad gefahren und haben zum Abschluss einen 1,8 Kilometer langen Lauf rund um den Hiltruper See absolviert. Foto: mlü
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6724330?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Mopsdame Wilma ist wieder da
Ein deutsches Hundeleben kann ganz schön turbulent sein: Edda, von ihrem jetzigen Frauchen in Wilma umbenannt, hat in ihrem jungen Hundeleben schon einen Streifen mitgemacht.
Nachrichten-Ticker