Prof. Dr. Mojib Latif in Münster
Nach uns die Sintflut?

Münster -

„Wir haben kein Erkenntnisproblem. Wir haben ein Umsetzungsproblem!“ Zu dem Entschluss kam Prof. Dr. Mojib Latif am Mittwoch in seinem Vortrag über den Klimawandel. Der wohl bekannteste Klimaforscher referierte trotz der 38 Grad vor einem vollen Hörsaal in der Fliednerstraße. Die Veranstaltung wurde vom Institut für Didaktik der Mathematik und der Informatik der Universität ausgerichtet

Donnerstag, 27.06.2019, 21:30 Uhr
Prof. Dr. Mojib Latif sprach auf Einladung des Instituts für Didaktik der Mathematik und der Informatik der WWU über die Auswirkungen des Klimawandels.
Prof. Dr. Mojib Latif sprach auf Einladung des Instituts für Didaktik der Mathematik und der Informatik der WWU über die Auswirkungen des Klimawandels. Foto: Laura Stein

Dass Klimaschutz alle was anzugehen scheint, war an dem Publikum deutlich zu erkennen. Alle Altersgruppen waren vertreten. In seinem Vortrag machte Mojib Latif darauf aufmerksam, dass 1972 Wissenschaftler des „ Club of Rome “ die Grenzen des Wachstums und die damit einhergehende drastischen Verschlechterungen der Lebensbedingungen vorhersagten.

„Das Worst-Case-Szenario, einen Temperaturanstieg von fünf Grad, haben wir noch nicht erreicht, jedoch habe sich die Temperatur in zu kurzer Zeit drastisch erhöht. Die Natur gerät unter Anpassungsdruck“, so Latif. Zuletzt war der CO-Gehalt in der Luft zu Zeiten der Dinosaurier so hoch wie momentan.

Erderwärmung aufhalten

Jedoch konnte sich die Erde im Laufe von Jahrtausenden erholen, nun fehle uns die Zeit, betonte der Klimaforscher.Was passieren würde, wenn das Grönlandeis und das Arktiseis schmelzen, wurde durch Animationen und Grafiken jedem Hörer deutlich. Obwohl die Erderwärmung beinahe um 1,5 Grad Celsius gestiegen sei, könnten die Klimaziele des Pariser Abkommens erreicht werden, so Latif.

Es müsse dafür aber jedes Land alles in seiner Macht stehende tun, um die Erderwärmung aufzuhalten. Außerdem sei es notwendig, für den Klimaschutz einzustehen, sein eigenes Handeln und seinen Konsum danach zu richten und die Regierenden auf ihre Pflichten aufmerksam machen: „Noch haben wir es in der Hand!“.

Zur Person

Mojib Latif ist Professor am Geomar in Kiel, dem Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung, und unter anderem im Vorstand des „Deutschen Klima-Konsortiums.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6728084?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker