Neuregelung der Straßenbaubeiträge
Stichtagsregelung bereitet noch Kopfschmerzen

Münster -

Die teils üppigen Straßenausbaubeiträge will das Land halbieren. Auch Anlieger bestimmter Straßen in Münster dürften sich freuen. Andere werde nach jetzigem Stand aber in die Röhre schauen. Von Dirk Anger
Mittwoch, 10.07.2019, 07:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 10.07.2019, 07:00 Uhr
Seit April 2018 fahren auf der Pater-Kolbe-Straße in Amelsbüren keine Linienbusse. Die Straße soll saniert werden, die Anlieger könnten von einer Neuregelung der Straßenbaubeiträge profitieren.
Seit April 2018 fahren auf der Pater-Kolbe-Straße in Amelsbüren keine Linienbusse. Die Straße soll saniert werden, die Anlieger könnten von einer Neuregelung der Straßenbaubeiträge profitieren. Foto: Grottendieck
Die geplante Neuregelung der Straßenbaubeiträge durch die NRW-Regierungskoalition von CDU und FDP dürfte zumindest die Mienen der Anwohner an der Kanalstraße ein wenig aufhellen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6766300?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Das Jucken hört nicht auf
Setzt Eichen und Menschen zu: der Eichenprozessionsspinner
Nachrichten-Ticker