Vorbereitung für die Karnevalssession
Thorsten Brendel wird Stadtprinz – und erfüllt sich einen Kindheitstraum

Münster -

Jetzt ist es offiziell: Thorsten Brendel ist der Stadtprinz für die nächste Karnevalssession. Der Amelsbürener, der bei den Narren kein Unbekannter ist, gab jetzt auch sein Sessions-Motto bekannt.

Donnerstag, 11.07.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 11.07.2019, 18:18 Uhr
Freuen sich auf eine fröhliche Session (v.l.): Adjutant Frank Hoffmann, Noch-Prinz Leo I. Squillace, Hofmarschall Robert Erpenstein, Generalprinzmarschall Paul Middendorf, der frisch gewählte Stadtprinz Thorsten II. Brendel, sowie die Adjutanten Christian Lange und Andreas Koch.
Freuen sich auf eine fröhliche Session (v.l.): Adjutant Frank Hoffmann, Noch-Prinz Leo I. Squillace, Hofmarschall Robert Erpenstein, Generalprinzmarschall Paul Middendorf, der frisch gewählte Stadtprinz Thorsten II. Brendel, sowie die Adjutanten Christian Lange und Andreas Koch. Foto: Wolfram Linke

Und manchmal werden Kindheitsträume wirklich wahr: Gänzlich ohne Gegenstimme und diesmal durchweg harmonisch wählte die Prinzengarde den Präsidenten der Karnevalsgesellschaft Schlossgeister, Thorsten II. Brendel , am Mittwochabend im Hotel Mövenpick zum Stadtprinzen der Session 2019/20.

Erfahrenes Dreamteam

Mit Christian Lange, Andreas Koch und Frank Hoffmann begleitet ihn ein erfahrenes Dreamteam der guten Laune durch die fünfte Jahreszeit. Es war 1986, als der neunjährige Thorsten in seiner Funktion als Kinderprinz der KG Emmerbachgeister beschloss, auf eine Karriere als Polizist oder Feuerwehrmann zu verzichten und lieber Prinz der Stadt Münster zu werden.

Dann schrieb der heute 41-Jährige ein gehöriges Stück münsterischer Karnevalsgeschichte mit: 1990 und 1992 empfahl er sich als erster Jugendprinz der Domstadt – ein echtes Aushängeschild. Heute ist die Stadtjugendprinzengarde nicht mehr aus dem Karneval wegzudenken. Längst legendär sind Brendels gemeinsame Moderationen mit seinem großen Vorbild Jöppi Lehmkuhl. Das dynamische Duo servierte den Jecken am Rosenmontag vom Sentenzbogen herab ein ganz neues Niveau närrischen Frohsinns.

Prinz und Entertainer

Ein Prinz mit Entertainerqualitäten: Ob nun die Moderation der Schlüsselübergabe gemeinsam mit Detlev Simon oder der Meisterschaften im Karnevalistischen Tanzsport 2012 und 2018: Das Mikrophon liegt bei Thorsten II. stets in professionellen Händen. Der Maklerbetreuer der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) gehört außerdem bei der Veranstaltung „Westfalen haut auf die Pauke“ seit vielen Jahren fest zur Bühnenbesatzung. Da mag es denn auch nicht verwundern, dass der gebürtige Hiltruper und aktuell Amelsbürener auch im Beirat des „Bürgerausschusses Münsterscher Karneval“ als Moderator fungiert.

Ganz besonders am Herzen liegt ihm zudem seine Tätigkeit als Therapeut der Stadtlore der Stadtwache, des 1. Münsterschen Amazonentanzkorps der KG „Die Schlossgeister“ und der Drittligisten im Frauenfußball, 1. FC Köln sowie VfL Bochum. Ein Hans Dampf in allen Gassen, der sich aber auch immer seiner Wurzeln bewusst ist.

Unter dem Motto: „Tradition, modern und joveler Tanz, Münsters Karneval ist voller Glanz“, will – und wird – Thorsten II. Brendel Münsters Narrensäle und den Straßenkarneval rocken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6770981?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Heftiger Streit um Erweiterungsbau der Pleisterschule
Dieser Spielplatz soll verschwinden, wenn die Pleisterschule erweitert wird. Die Nachbarn laufen dagegen Sturm. Sie möchten, dass der Erweiterungsbau auf dem rückwärtigen Teil des Schulgeländes gebaut wird.
Nachrichten-Ticker