Gefährliche Spazierfahrt
Radfahrer auf der A1 gestoppt

Münster -

Die Polizei hat am Dienstag einen Mann gestoppt, der mit dem Fahrrad auf der A1 bei Münster unterwegs war. Er wollte nicht einsehen, dass er nicht weiterfahren durfte.

Mittwoch, 17.07.2019, 13:21 Uhr aktualisiert: 17.07.2019, 13:59 Uhr
Gefährliche Spazierfahrt : Radfahrer auf der A1 gestoppt
Foto: dpa

Ein 36-jähriger Mann fuhr am Dienstagmittag gegen halb zwei mit seinem Fahrrad auf dem Seitenstreifen der A1 bei Münster. Vorbeifahrende sahen den Mann und alarmierten die Polizei. Diese stoppte den Münsteraner vor dem Rastplatz Münsterland-West, heißt es in einer Mitteilung.

Der Mann zeigte sich den Beamten gegenüber uneinsichtig und wollte nicht absteigen. Er musste vorläufig festgenommen werden. Anschließend im Polizeiwagen verletzte er einen Beamten leicht am Arm. 

Eine Blutprobe zeigte, dass der 36-Jährige Drogen zu sich genommen hatte. Ihn erwartet nun ein umfangreiches Strafverfahren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6785602?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
B 54 ab Freitag wieder frei - aber nicht für lange
Bauarbeiten: B 54 ab Freitag wieder frei - aber nicht für lange
Nachrichten-Ticker