Wegen eines krankheitsbedingten Anfalls
26-Jähriger greift vier Personen an

Münster -

Ein psychisch instabiler Mann griff mehrere Personen auf offener Straße an. Nun sucht die Polizei nach den Opfern.

Mittwoch, 17.07.2019, 16:30 Uhr aktualisiert: 18.07.2019, 10:16 Uhr
 
  Foto: dpa/Patrick Pleul

Die Vorfälle haben sich bereits am Freitag (12. Juli) zwischen 11 und 12.15 Uhr ereignet, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der 26-jährige Münsteraner schubste an der Kreuzung Hansaring / Bremer Straße eine unbekannte Fahrradfahrerin und spuckt ihr ins Gesicht. Kurze Zeit später trat er einen Jungen an der Andreas-Hofer-Straße von seinem Roller. An der Warendorfer Straße fuhr der 26-Jährige Richtung Innenstadt. Vor der Unterführung spuckte er erneut eine Fahrradfahrerin an.

Eine 21-jährige Joggerin war an der Straße Am Hörsterfriedhof laufen, als der 26-Jährige ihr auf einem Fahrrad entgegenkam und ihr unvermittelt in den Bauch trat. Sie erstattete Anzeige bei der Polizei.

Als der krankheitsbedingte Anfall nachließ, ging auch der Täter selbst zur Polizei und zeigte sich an. Diese ist nun auf der Suche nach den Geschädigten. Hinweise sind erbeten unter ✆ 27 50.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6786094?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Bahnsteig zu kurz für lange ICE
Zu kurz für lange ICE: Bahnsteig 4 im Hauptbahnhof
Nachrichten-Ticker