Kinderstadt Atlantis
Das Ferienabenteuer taucht auf

Münster -

Jede Menge Abenteuer haben die Mädchen und Jungen zu erwarten, die bis zum 9. August das Kindercamp Atlantis besuchen. Das Ferienabenteuer im Wienburgpark verspricht viel Spaß und Sport. Das zeigte schon der erste Tag.

Montag, 22.07.2019, 19:00 Uhr
Die Freude bei den Mädchen und Jungen ist groß, denn am Montag startete das Ferienabenteuer Atlantis im Wienburgpark. Rund 400 Kinder werden täglich in der Kinderstadt erwartet, die zum 25. Mal in Münster auftaucht.
Die Freude bei den Mädchen und Jungen ist groß, denn am Montag startete das Ferienabenteuer Atlantis im Wienburgpark. Rund 400 Kinder werden täglich in der Kinderstadt erwartet, die zum 25. Mal in Münster auftaucht. Foto: ah

Alles steht bereit für den großen Ansturm – und der kam schon vor der Eröffnung des diesjährigen Kindercamps Atlantis im Wienburgpark. Früh morgens standen die ersten Kinder vor den Toren und freuten sich auf Trampolin, Rutsche und das inoffizielle Erkennungsmerkmal der Ferienbetreuung, den Kletterturm.

„Wir freuen uns sehr auf die kommenden Wochen“, verriet Andreas Garske vom Amt für Kinder, Jugendliche und Familien. Rund 400 Kinder werden bis zum 9. August jeden Tag beim Ferienabenteuer im Wienburgpark erwartet. „Die Plätze für die Ganztagsbetreuung sind aber schon ausgebucht“, so Garske.

Hoher Besuch zur Eröffnung

Die 40 ehrenamtlichen Betreuer hatten bereits am Morgen alle Hände voll zu tun. Die Mädchen und Jungen zwischen fünf und 13 Jahren wurden in vier Altersgruppen zusammengerufen, um die Regeln zu erklären. Während die Kinder danach die Spielgeräte eroberten, ging es zur offiziellen Eröffnung. Dazu hatte sich Besuch von der Stadt angesagt.

Kinder-Ferienstadt Atlantis 2019

1/42
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah
  • Bürgermeister Gerhard Joksch begrüßte am Montag die Neubürger im Wienburgpark Foto: ah

Bürgermeister Gerhard Joksch ließ es sich nicht nehmen und eröffnete den Ferienspaß. „Es ist wirklich etwas Besonderes, den 25. Geburtstag von Atlantis zu feiern“, so der Bürgermeister. Dabei erinnerte er passend zum Thema „Raumstation Atlantis – wir sind nicht von dieser Welt“ an die Mondlandung. „Der Mann im Mond sollte nicht so alleine sein.“ Den habe man allerdings nicht gefunden, sondern nur eine ganze Menge Staub, erklärte Joksch.

Atlantis dreht sich um Galaxien und Planeten

Danach ging es gleich in die Vollen: Beim Eröffnungsspiel traten Vertreter der verschiedenen Gruppen bei einem Buzzerspiel gegeneinander an. Dabei galt es, den begehrten Atlantis-Wanderpokal zu ergattern. Auch in den Gruppen drehte sich alles um die Galaxie und die Planeten. „Einige unserer Mitarbeiter haben sich die passenden Hosen im Sternenhimmel-Druck besorgt“, so Garske.

Bis zum 9. August wird es neben einem Gebärdenworkshop, einer Einführung ins Gärtnern oder einem Besuch der Funkamateure noch zusätzlich jede Menge Spaß geben. „Die Betreuung ist gesichert, die Eltern können ihre Kinder getrost einfach abgeben“, betonte der Organisator. Sogar für das Essen sei gesorgt, „aber man kann natürlich auch etwas mitbringen“.

Eine Mutter, die ihren Filius schon vor der offiziellen Eröffnung am Tor von Atlantis abgibt, freut sich. „Hier kann er sich richtig austoben, und wir wissen, dass er in guten Händen ist.“ Die Kinder können immer montags bis freitags von 10 bis 17.30 Uhr ohne Anmeldung viele Abenteuer erleben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6798713?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Fußball: 3. Liga: Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Nachrichten-Ticker