Nach Polizeiwagen-Unfall
Flüchtiger Autofahrer in Untersuchungshaft

Münster-Hiltrup -

Nachdem ein Streifenwagen am vergangenen Samstag (20. Juli) in Hiltrup während einer Verfolgung eines Tatverdächtigen in einen Unfall verwickelt war, sitzt der später dingfest gemachte Verfolgte nun in Untersuchungshaft. Denn der Korbacher hat sich noch mehr zu schulden kommen lassen, als das Fahren ohne Führerschein unter Alkoholeinfluss.

Mittwoch, 24.07.2019, 10:26 Uhr aktualisiert: 24.07.2019, 14:46 Uhr
Nach Polizeiwagen-Unfall: Flüchtiger Autofahrer in Untersuchungshaft
Schwer beschädigt wurde der Streifenwagen bei dem Zusammenstoß. Die beiden Polizeibeamten wurden leicht verletzt. Foto: Polizei Münster

Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der 24-Jährige in der Nacht von Sonntag (14.7.) auf Montag (15.7.) in ein Gebäude an der Flechtdorfer Straße in Korbach eingebrochen war und ein Auto entwendet hatte. Er ist in der Vergangenheit bereits mehrfach polizeilich aufgefallen, da er ohne Führerschein Auto fuhr, eingebrochen war und betrogen hatte. Erst am 10. Juli wurde er aus der Haft entlassen, heißt es in dem Polizeibericht.

Nach seiner Festnahme am Montagmorgen (22.7.) an der Thierstraße räumte der Korbacher zudem ein, vergangene Woche (15.7.) in ein Firmengebäude am Lütkenbecker Weg in Münster eingebrochen zu sein und Bargeld entwendet zu haben.

Ein Richter folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft und erließ Haftbefehl gegen den 24-Jährigen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6801669?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Selbstbedienungskassen: Der Kampf gegen die Warteschlange
Self-Checkout-Kasse: Selbstbedienungskassen: Der Kampf gegen die Warteschlange
Nachrichten-Ticker