Verständnis für Kollegen
Altenheim-Mitarbeiter wechseln einen Tag ihre Jobs

Münster -

Einmal als Chef bestimmen, oder hautnah erleben, ob die Probleme des Kollegen aus der anderen Abteilung wirklich so schlimm sind, wie er behauptet. Im Martin-Luther-Haus sollen die Mitarbeiter ganz bewusst einmal in die Rollen der Kollegen schlüpfen, um das Verständnis untereinander zu verbessern. Von Björn Meyer
Sonntag, 11.08.2019, 15:00 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 11.08.2019, 15:00 Uhr
Einrichtungsleiterin Eva Kölbl (v.l.) mit Anja Bektas (Steuerungsgruppe), Dennis Dembinski, Projektleiterin Andrea Lameck und Agnieszka Blaszkiewicz.
Einrichtungsleiterin Eva Kölbl (v.l.) mit Anja Bektas (Steuerungsgruppe), Dennis Dembinski, Projektleiterin Andrea Lameck und Agnieszka Blaszkiewicz. Foto: Björn Meyer
Im Martin-Luther-Haus, einem von der Diakonie betriebenen Altenheim, bietet sich Mitarbeitern die Möglichkeit, in die Jobs der Kollegen reinzuschnuppern. Für einen Tag können sie in eine selbst gewählte Rolle rutschen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6838226?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Kultur als Klebstoff der Gesellschaft
Freuen sich auf den Schauraum (v.l.): Julia Kroker (Arbeitskreis Museen in Münster), Frauke Schnell (Leiterin Kulturamt), Matthias Lückertz (Sprecher der Kaufleute Salzstraßenviertel) sowie Bernadette Spinnen und Fritz Schmücker (beide Münster Marketing).
Nachrichten-Ticker