Schätze suchen ein Zuhause
Promenadenflohmarkt am 17. August

Münster -

Am 17. August geht der Promenadenflohmarkt in die nächste Runde. Erneut werden mehr als 30.000 Besucher erwartet. Rund 600 Händler werden ihre Waren anbieten.

Montag, 12.08.2019, 09:00 Uhr aktualisiert: 12.08.2019, 09:33 Uhr
Am kommenden Samstag (17. August) findet wieder der Promenadenflohmarkt statt.
Am kommenden Samstag (17. August) findet wieder der Promenadenflohmarkt statt. Foto: Carsten Pöhler

Wenn sich die Promenade zwischen Kruse Baimken und Gerichtsstraße sowie die malerische Kulisse vor dem Schloss in einen der größten Freiluftmärkte Europas verwandelt, ist es wieder soweit: Der Flohmarkt auf der Promenade steht vor der Tür. Rund 600 professionelle und private Händler stehen in den Startlöchern, um am kommenden Samstag (17. August) bei der vierten Ausgabe des Flohmarkts auf der Promenade ihre Waren und persönlichen Schätze feilzubieten und 30 000 Flohmarktfans zu begeistern.

Schnäppchenjäger und Raritätensammler können sich von 8 bis 16 Uhr auf Schatzsuche begeben. Der professionelle Teil des Flohmarkts lockt nach Angaben der Veranstalter mit einem Angebot für Jung und Alt: Ob Möbel, Glas, Schmuck, Geschirr, Spielzeug, Bücher, Tonträger oder Gesellschaftsspiele – hier findet man alles, was das Sammlerherz höherschlagen lässt, heißt es in der Ankündigung. Die privaten Händler laden in den grünen Gürtel der Stadt ein und trennen sich von allerlei Schätzen wie Büchern, Kleidung, Accessoires und Deko.

Der Kinderflohmarkt an der Musikschule erfreut sich bei den jüngsten Trödelfans besonderer Beliebtheit. Hier können Kinder bis 14 in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern ihren alten Spielzeugen nicht nur ein neues Zuhause schenken, sondern auch ihr Taschengeld aufbessern. Eine Anmeldung für den Kinderflohmarkt ist nicht erforderlich.

Auch das kulinarische Angebot hält für jeden Geschmack etwas bereit: Mit Klassikern wie Pommes und Currywurst, süßen Leckereien wie Donuts und Eis oder orientalischen Spezialitäten wie Manakish können sich die emsigen Trödler für den Flohmarkttag stärken.

Wer keinen Platz ergattern konnte, kann sich am Samstag um 6 Uhr vor Ort am Infostand beim Kriegerdenkmal um einen Stand bemühen. Zunächst werden kurzfristig stornierte und um 8 Uhr nicht belegte Plätze neu vergeben. Neben den anmeldepflichtigen Ständen auf der Promenade, gibt es für Hobby-Händler auch eine anmelde- und kostenfreie Fläche auf der großen Wiese des ehemaligen Lindenhofgeländes.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6842061?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Kultur als Klebstoff der Gesellschaft
Freuen sich auf den Schauraum (v.l.): Julia Kroker (Arbeitskreis Museen in Münster), Frauke Schnell (Leiterin Kulturamt), Matthias Lückertz (Sprecher der Kaufleute Salzstraßenviertel) sowie Bernadette Spinnen und Fritz Schmücker (beide Münster Marketing).
Nachrichten-Ticker