Kunsthandwerkermarkt am Rathaus
Der Blick für das Schöne

Münster -

Frei nach dem Motto „Mit Hand und Herz“ präsentierten sich knapp 50 Aussteller beim Kunsthandwerkermarkt im Rathaus-Innenhof.

Sonntag, 11.08.2019, 17:00 Uhr aktualisiert: 11.08.2019, 17:56 Uhr
Die Exponate beim Kunsthandwerkermarkt konnten sich sehen lassen.
Die Exponate beim Kunsthandwerkermarkt konnten sich sehen lassen. Foto: hpe

Virginia Novarin hat ein kleines Atelier in Dortmund. Holzschnitte und Malerei beschäftigen sie ebenso wie großformatige Zeichnungen von Frauen und eigenwillige Charakterköpfe, mit denen sie am Samstag beim Kunsthandwerkermarkt im Rathaus-Innenhof für Aufsehen sorgt.

Pinocchio mit seiner unübersehbaren Nasenlänge fällt sofort auf, die kleine Figur auf einem Holzklotz ist aus Pappmaché geformt und dann koloriert worden. „Man fängt einfach an, den Kopf zu kleben und zu falten, dann entsteht wieder eine neue Figur, die mich auch immer an irgendjemanden im Bekanntenkreis erinnert“, meint die Künstlerin. Jeder Kopf ist am Ende ein Unikat und absolut sehenswert als stilvoller Raumschmuck.

Kunsthandwerkermarkt im Rathausinnenhof

1/11
  • Der Kunsthandwerkermarkt im Rathausinnenhof lockte am Wochenende viele Besucher an. Foto: hpe
  • Der Kunsthandwerkermarkt im Rathausinnenhof lockte am Wochenende viele Besucher an. Foto: hpe
  • Der Kunsthandwerkermarkt im Rathausinnenhof lockte am Wochenende viele Besucher an. Foto: hpe
  • Der Kunsthandwerkermarkt im Rathausinnenhof lockte am Wochenende viele Besucher an. Foto: hpe
  • Der Kunsthandwerkermarkt im Rathausinnenhof lockte am Wochenende viele Besucher an. Foto: hpe
  • Der Kunsthandwerkermarkt im Rathausinnenhof lockte am Wochenende viele Besucher an. Foto: hpe
  • Der Kunsthandwerkermarkt im Rathausinnenhof lockte am Wochenende viele Besucher an. Foto: hpe
  • Der Kunsthandwerkermarkt im Rathausinnenhof lockte am Wochenende viele Besucher an. Foto: hpe
  • Der Kunsthandwerkermarkt im Rathausinnenhof lockte am Wochenende viele Besucher an. Foto: hpe
  • Der Kunsthandwerkermarkt im Rathausinnenhof lockte am Wochenende viele Besucher an. Foto: hpe
  • Der Kunsthandwerkermarkt im Rathausinnenhof lockte am Wochenende viele Besucher an. Foto: hpe

Zu den 49 Anbietern zählt Thomas Warth aus Albachten, der sich auf Accessoires für Haus und Garten spezialisiert hat. Er präsentiert Betonschalen mit einem Glasfaserdocht, sogenannte Wachscyclers. „Ideal, um Kerzenreste zu verflüssigen, die sonst im Müll gelandet wären. Wachs ist einfach viel zu schade für den Abfall und wohl jeder hat in den Schränken Stumpen liegen, die nicht mehr angesteckt werden“, meint Warth. In den kleinen Feuerschalen für den Garten lassen sich die Restkerzen problemlos verflüssigen, auch nach diesem innovativen Produkt ist die Nachfrage an diesem Samstag groß.

„Wir wollen keine Massenware präsentieren, sondern handgemachte Produkte in entspannter Atmosphäre zeigen“, sagt Kunstmarkt-Veranstalterin Leokadia Wolfers . Seit knapp 20 Jahren organisiert sie das jährliche Event für die Freunde schöner Dinge frei nach dem Motto „Mit Hand und Herz“ und ist davon überzeugt, dass die Innenstadt an einem Samstag „die absolut beste Location“ ist. Wolfers: „Die Mode ändert sich, aber das Kunsthandwerk ist zeitlos und wir zeigen immer, was es an neuen Kreationen zu sehen gibt. Die Besucher sind entspannt und genießen den Rundgang.“

Neben Ständen mit Muranoglasperlen, Filzblumen, Minibesen von der Breckerfelder Bürstenmanufaktur und Radierungen klassischer Münster-Motive haben Bettina und Alexandra Kruse aus Bottrop ihren Stand aufgebaut. Sie sind erstmals in Münster dabei und wollen mit „Handmade with Love“ gefallen. Angeboten werden Swarovski-Armbänder, Anhänger und schmucke Ketten. Besonders die glänzenden Herzen finden Anklang. „Münster ist eine tolle Stadt, und alles ist hier gut organisiert, wir kommen wieder“, meint Bettina Kruse.

Obwohl der Wind kräftig durch die Reihen pfeift, sind auch die Besucher gut zufrieden. Martha Wermelsbach aus Senden: „Die Altstadt ist ja immer ein Besuch wert, der Kunstmarkt ist eine schöne Bereicherung.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6842063?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Smileys und ein Herzchen für Billerbecks Bürgermeisterin
Eine Stunde lang nahm sich Marion Dirks Zeit, alle WhatsApp-Anfragen zu beantworten.
Nachrichten-Ticker