Interview mit dem Kollektiv Turmstrasse
„Nur Schema F wäre langweilig“

Münster -

Techno, House und mehr als das: Die DJs vom Kollektiv Turmstrasse schließen am Sonntag die „Taka-Tuka“-Reihe am Coconut Beach. Mit ihrer Musik sind sie sehr glücklich, das war aber nicht immer so. Von Anna Girke
Mittwoch, 21.08.2019, 21:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 21.08.2019, 21:00 Uhr
Die DJs Christian Hilscher (l.) und Nico Plagemann bilden das Kollektiv Turmstrasse. Das Musik-Projekt fand seinen Anfang in einer WG an der Turmstraße in Wismar, am Sonntag beenden sie mit ihrem Set die diesjährige „Taka Tuka“-Reihe am Coconut Beach.
Die DJs Christian Hilscher (l.) und Nico Plagemann bilden das Kollektiv Turmstrasse. Das Musik-Projekt fand seinen Anfang in einer WG an der Turmstraße in Wismar, am Sonntag beenden sie mit ihrem Set die diesjährige „Taka Tuka“-Reihe am Coconut Beach. Foto: Kollektiv Turmstrasse
Musik für Körper und Seele wollen Nico und Christian vom Kollektiv Turmstrasse machen. Seit sie das Projekt vor 20 Jahren in einer WG an der Turmstrasse in Wismar ins Leben gerufen haben, gehören sie zum Inventar der deutschen Techno- und House-Musik-Szene.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6864621?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Fußball: 3. Liga: Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Nachrichten-Ticker