Dachdeckerbetrieb sponsert Jugendhilfe
Carport für Kindergruppe

Münster -

Lernen fürs Leben: Dachdecker-Azubis haben drei Tage lang unter den interessierten Blicken der Kinder in einer heilpädagogischen Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe St. Mauritz am Johanne-Walhornweg einen Unterstand gebaut. Am Ende stand aber viel mehr als nur ein Carport.

Freitag, 23.08.2019, 15:00 Uhr
Freuen sich über das spendierte Carport (v.l.): Michael Kaiser (Leiter der Kinder- und Jugendhilfe St. Mauritz), Mitarbeiterin Christel Loschelder, Richard Michael Halberstadt (Sozialausschuss), Mitarbeiterin Linnea Lagemann, Dachdeckermeister Tobias Planer sowie die Azubis Timo Sowade und Nick Heuermann (auf dem Dach).
Freuen sich über das spendierte Carport (v.l.): Michael Kaiser (Leiter der Kinder- und Jugendhilfe St. Mauritz), Mitarbeiterin Christel Loschelder, Richard Michael Halberstadt (Sozialausschuss), Mitarbeiterin Linnea Lagemann, Dachdeckermeister Tobias Planer sowie die Azubis Timo Sowade und Nick Heuermann (auf dem Dach). Foto: hö

Dieser Carport-Bau hat einen hohen sozialen Anspruch. Auszubildende des Dachdecker-Unternehmens Kleinwechter & Bröker haben drei Tage lang unter den interessierten Augen der Kinder in einer heilpädagogischen Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe St. Mauritz am Johanne-Walhornweg einen Unterstand unter anderem für Fahrräder gebaut. Die Spende des Unternehmens weiß der Leiter der Kinder- und Jugendhilfe St. Mauritz, Michael Kaiser , auch aus sozialpädagogischer Sicht hoch zu schätzen. Die häufig aufgrund der Erfahrungen in ihren Herkunftsfamilien schwer traumatisierten Kinder konnten hier hautnah den Arbeitsalltag in einem Handwerksberuf erleben.

Er ist sehr abwechslungsreich, und man ist immer an der frischen Luft.

Nick Heuermann, Azubi im zweiten Lehrjahr

Neun Acht- bis Zwölfjährige kommen täglich nach dem Schulunterricht in die heilpädagogische Tagesgruppe am Johanne-Walhornweg. Nach zwei Jahren in familienähnlichen Strukturen und mit Hilfestellungen für die Eltern finden viele dieser Kinder zurück in einen normalen Alltag in ihren Herkunftsfamilien, erklärt Mitarbeiterin Christel Loschelder . Und für manchen, so hofft Michael Kaiser, ist das Schnuppern in den Dachdecker-Beruf vielleicht die Initialzündung für eine spätere berufliche Orientierung in diesem Bereich. Nick Heuermann, Azubi im zweiten Lehrjahr, findet seinen Beruf jedenfalls klasse: „Er ist sehr abwechslungsreich, und man ist immer an der frischen Luft.“

Spenden sind willkommen

Begeisterung auch bei den Kindern in der heilpädagogischen Tageseinrichtung, von denen das Kinderheim St. Mauritz zwei in Münster betreibt. Rund 50 der insgesamt 207 Kinder leben laut Kaiser in Pflegefamilien. Wer den Kindern zusätzlich etwas Gutes tun möchte: „Wir freuen uns auch über Spenden für Fahrräder oder Gokarts“, sagt Mitarbeiterin Christel Loschelder.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6866583?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Kind schläft nicht – Mutter gibt ihm Methadon
Prozess am Landgericht: Kind schläft nicht – Mutter gibt ihm Methadon
Nachrichten-Ticker