BASF-Schultriathlon wird am 11. September nachgeholt
Sportlicher Dreikampf findet doch statt

Münster -

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, lautet eine alte Weisheit. Das gilt in diesem Jahr umso mehr für den BASF-Schultriathlon, als die Veranstalter Ende Juni für die Absage nun wirklich nichts konnten – der Eichenprozessionsspinner ließ grüßen. Am 11. September steigt aber nun die achte Auflage.

Mittwoch, 28.08.2019, 13:00 Uhr
Der BASF-Schultriathlon wird am 11. September nachgeholt.
Der BASF-Schultriathlon wird am 11. September nachgeholt. Foto: Matthias Ahlke

Am Eichen prozessionsspinner haben sie in Hiltrup und ganz Münster Ende Juni kein gutes Haar gelassen. Binnen weniger Tage musste zunächst das geplante Freige wässer-24-Stunden-Schwim men „Münster Day & Night“ abgesagt werden, dann gleich hinterher der BASF-Schultriathlon.

Doch schon damals hieß es, dessen Veranstalter und För derer, namentlich die Grund- und weiterführenden Schulen Münsters, der Verein Wasser + Freizeit, die Stadt, der TuS Hiltrup und die BASF , würden einen Nachholtermin prüfen.

Am 11. September (Mittwoch) ist es nun soweit: Der BASF-Schultriathlon startet doch noch in seine achte Auflage. Mehrere Hundert Schüler werden hierzu erwartet, wie es in einer Ankündigung heißt.

Beim Schultriathlon zählt nicht, als erster ins Ziel zu kommen.

Wolfram Schier, BASF-Werkleiter in Münster

„Beim Schultriathlon zählt nicht, als Erster ins Ziel zu kommen. Uns als BASF, aber auch mir persönlich als zweifacher Vater, liegt es am Herzen, dass die Kinder und Jugendlichen Freude am gemeinsamen Sport und der Bewegung entwickeln. Und dafür kann ich mir kein besseres Konzept vorstellen”, betont Wolfram Schier, Werkleiter in Münster.

Die Zahl der Kinder, die schon früh zu viel Gewicht auf die Waage bringen, ist alarmierend. Acht bis zwölf Prozent der Grundschüler sind übergewichtig, davon werden 20 Prozent bereits als fettleibig bezeichnet.

Keine Rennräder zugelassen

Der BASF-Schultriathlon umfasst 50 Meter Schwimmen, 5,8 Kilometer Fahrradfahren sowie als Abschluss einen 1,8 Kilometer langen Lauf um den Steiner See. Rennräder sind bei der Fahrrad-Etappe nicht zugelassen, damit alle die gleichen Voraussetzungen haben. Es kommen die Fahrräder zum Einsatz, mit denen die Schüler auch ihren Schulweg zurücklegen.

„Wir möchten, dass jedes Kind den hier gestellten Anforderungen gerecht werden kann. Deshalb bauen wir ganz bewusst auf den Leistungen auf, die auch in der Schule von den Kindern erwartet werden“, hebt Thorsten Küster, Sportlehrer und Berater im Schulsport der Bezirksregierung Münster, der die Veranstaltung einst ersann, hervor.

Alle Teilnehmer erhalten sportliche Preise

Der Startschuss fällt am 11. September um 10 Uhr im Freibad Coburg, Grevener Straße 125/127. Nach dem Zieleinlauf werden alle teilnehmenden Schüler mit Preisen in Form attraktiver Sportgeräte belohnt, die – passend zum Anlass – einen Beitrag zur Gestaltung der Pausen und des Sportunterrichts leisten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6880537?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Tief „Klaus” beschert dem Münsterland regnerischen Herbstanfang
Wetter: Tief „Klaus” beschert dem Münsterland regnerischen Herbstanfang
Nachrichten-Ticker