„Sparkassen Opti-Cup“ 2019 am Sonntag
Optimisten beherrschen den Aasee

Münster -

Früh übt sich, wer ein Segel-Meister werden will. Und dass sie das einmal sein werden, da sind die sechs- bis 13-jährigen Teilnehmer beim „Sparkassen Opti-Cup“ am Sonntag (20. September) auf dem Aasee optimistisch. Für Eltern und auch andere Zuschauer ist es ein buntes Spektakel.

Freitag, 20.09.2019, 10:00 Uhr
Die Macher des „Sparkassen Opti-Cups“ 2019 bei der Präsentation des Wettbewerbs (v.l.): Tabea Mittmann (SCM), Andreas Rütter (Vorsitzender des SCM), Peter Overschmidt, Frank Butzlaff (Sparkasse) und Viviane Flood (SCM).
Die Macher des „Sparkassen Opti-Cups“ 2019 bei der Präsentation des Wettbewerbs (v.l.): Tabea Mittmann (SCM), Andreas Rütter (Vorsitzender des SCM), Peter Overschmidt, Frank Butzlaff (Sparkasse) und Viviane Flood (SCM). Foto: pd

Bereits zum zwölften Mal findet am Sonntag (22. September) der „Sparkassen Opti-Cup“ auf dem Aasee statt. Bei der diesjährigen Ausgabe haben sich die Veranstalter wieder jede Menge Regattavergnügen für die etwa sechs- bis 13-jährigen Teilnehmer vorgenommen, wie es in der Ankündigung heißt. Partner sind die Sparkasse Münsterland Ost , die Segelschule Overschmidt und der Segelclub Münster (SCM).

Mit einem etwas geringeren Meldeergebnis im Vergleich zum Vorjahr rechnen die Organisatoren Peter Overschmidt und Matthias Pape (SCM). Meldeschluss ist allerdings auch erst am Sonntagmorgen vor der Regatta, bis dahin kann noch unter www.race-office nachgemeldet werden.

Jungprofis zeigen ihr Können

In der Segelarena am Aasee können die Zuschauer hautnah sehen, was die Kinder in den Optimistenjollen schon alles können beziehungsweise was mit den kleinen „Segel-Kisten“ alles machbar ist, wenn Jungprofis am Steuer sitzen. Auch die Solaaris, das Elektroboot der Segelschule, steht für (Eltern-) Fahrten bereit.

„Wir hoffen, dass zahlreiche Kinder und Jugendliche bei allerbestem Segelwetter wieder einen spannenden Wettkampf und damit eine ganz besonders sportliche Seite unserer schönen Stadt erleben dürfen“, so Frank Butzlaff, Leiter des Beratungscenters Münster-City der Sparkasse in den Münster-Arkaden.

Zwei Startergruppen

Die Teilnehmer starten in den Gruppen „Optikönner“ und „Optibeginner“ getrennt. „Für die Kinder ist der Opti-Cup eine gute Chance, sich mit anderen Wettkampfpartnern zu messen und ihr Können unter Beweis zu stellen“, so Peter Overschmidt.

Der Tag startet aber erst einmal mit einem zünftigen Regattafrühstück in der Bootshalle des SCM. Besucher können bei Kaffee und Kuchen vom Balkon des SCM aus den Kids beim Segeln zuschauen.

Im Tretboot ganz dicht dran sein

Wer ganz dicht dabei sein will, der kann mit einem gemieteten Tretboot zu den Wendemarken strampeln und die Kinder anfeuern. Auch die Solaaris, das Elektroboot der Segelschule, steht für (Eltern-) Fahrten bereit.

Die erste Wettfahrt startet um 11 Uhr. Das Startgeld beträgt zehn Euro.

Zum Thema

Detaillierte Infos gibt es unter www.overschmidt.de beziehungsweise www.segel-club-muenster.de oder unter ' 8 49 30 00.

...
Programm

 9 Uhr Regattafrühstück 10.30 Uhr Skipper-Briefing 11 Uhr Start Wettfahrt I 12 Uhr Start Wettfahrt II 13 Uhr Mittagessen 14 Uhr Start Wettfahrt III 15.30 Uhr Siegerehrung

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6941987?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Parkhausbrand am Flughafen - Sorge am Urlaubsstrand
Feuer am Flughafen Münster/Osnabrück: Parkhausbrand am Flughafen - Sorge am Urlaubsstrand
Nachrichten-Ticker