Greenpeace-Protest
„Der Untergang des Prinzipalmarkts“ am Aasee

Münster -

Vom heutigen Donnerstag bis Sonntag (29. September) findet, wie berichtet, in Münster der Klimaalarm mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen statt. Ein Zusammenschluss aus verschiedenen Initiativen hat die Aktion angestoßen und geplant. Auch Greenpeace Münster beteiligt sich mit einer Großaktion auf dem Aasee, heißt es in einer Pressemitteilung.

Donnerstag, 26.09.2019, 08:00 Uhr aktualisiert: 26.09.2019, 12:47 Uhr
Den Aasee nutzt Greenpeace am Wochenende für eine Protestaktion. 
Den Aasee nutzt Greenpeace am Wochenende für eine Protestaktion.  Foto: Oliver Werner

„Der Untergang des Prinzipalmarkts“, so lautet der Titel der zweitägigen Aktion von Greenpeace Münster. Am Samstag und Sonntag soll ganztägig eine Kulisse des Prinzipalmarkts auf dem Aasee schwimmen. Symbolisch soll auf den durch die Erderhitzung verursachten Meeresspiegelanstieg aufmerksam gemacht werden. Schmelzende Polkappen und Gletscher sorgen weltweit für den Anstieg des Meeresspiegels. Dies bedeutet eine unmittelbare Gefahr insbesondere für Küstenregionen, so Greenpeace.

Spätestens bis zur internationalen Klimakonferenz Anfang Dezember müssen Union und SPD, um glaubwürdig zu bleiben, ein Klimapaket schnüren, das diesen Namen auch verdient und eine wirklich Antwort auf die größte Krise der Menschheit gibt, heißt es weiter. Der symbolische Untergang des Prinzipalmarkts wird am Samstag und Sonntag ganztägig von den Aaseekugeln aus zu sehen sein, wo Greenpeace mit einem Stand informiert.

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung des Beitrags erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Der Facebook-Post wird geladen
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6958117?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker