Gesamtschulplanung in Roxel
Stadt darf Nachbarn nicht gefährden

Münster -

Die von der Sekundarschule Roxel vor den Sommerferien selbst beantragte auslaufende Auflösung ist nicht explizit Thema der nächsten Sitzung des Schulausschusses am Dienstag (1. Oktober). Die Verwaltung hat dazu keine Vorlage erarbeitet. „Noch nicht“, wie Schuldezernent Thomas Paal präzisiert. Es sei gut möglich, dass dies bis zum Jahresende geschehe.

Freitag, 27.09.2019, 09:30 Uhr aktualisiert: 27.09.2019, 11:10 Uhr
Die Friedensreich-Hundertwasser-Sekundarschule in Roxel
Die Friedensreich-Hundertwasser-Sekundarschule in Roxel Foto: Thomas Schubert

Wie berichtet, soll nach dem Willen von Verwaltung und Politik die Sekundarschule, die wenig Zuspruch erfährt und keine heterogene Schülerschaft bilden kann, aufgelöst werden und stattdessen eine neue Gesamtschule in Roxel gegründet werden.

Ein Problem bleibt weiter die Frage, ob eine Gesamtschulgründung im Westen Münsters der Gesamtschule Havixbeck so viele Schüler wegnehmen könnte, dass deren neu gegründeter Zweig in Billerbeck wegfallen müsste. Das zentrale Problem sei, dass Münster mit einer neuen Gesamtschule am Schulzentrum Roxel das, so Paal , „einzige weiterführende Schulangebot der Nachbargemeinde gefährdet“. Um ihre zweizügige Dependance in Billerbeck halten zu können, muss nach dem Schulrecht die Gesamtschule an ihrem Hauptsitz in Havixbeck jedes Jahr vier Züge aufnehmen.

Klärung im Frühjahr

Diese Kernfrage wollten alle Beteiligten baldmöglichst, spätestens bis zum Frühjahr klären, so Paal. Er betont den gemeinsamen Willen der Politik, dass das Thema „dritte Gesamtschule unter keinen Umständen Thema des Wahlkampfes vor der Kommunalwahl im September 2020 werden“ solle.

Gesamtschulplanung-in-Roxel-Stadt-darf-Nachbarn-nicht-gefaehrden_image_1024_width

Münster Schuldezernent Thomas Paal Foto: Oliver Werner

Die Ratspolitiker favorisieren einmütig weiter den Standort Roxel, aktuell meldete sich dazu Schulausschussvorsitzende Angela Stähler (CDU) zu Wort: Wir kämpfen für Roxel“, so Stähler. Dies sei klare Priorität für die CDU in der Frage der dritten städtischen Gesamtschule. Auch wenn die endgültige Entscheidung bei der Bezirksregierung liege und die Diskussionen mit Havixbeck anhalten, so gebe es aus Sicht der CDU-Ratsfraktion keinen Grund, von dieser Position für Roxel abzuweichen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6960146?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Ein Tag mit Laura Stegemann: Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Nachrichten-Ticker