Schlaun-Treff mit Götz Alsmann
Als Klassensprecher die Reise nach Prag durchgesetzt

Münster -

Götz Alsmann war einst selbst Schüler des Schlaun-Gymnasiums in Münster. Und erinnerte sich beim Ehemaligen-Treff am Samstag unterhaltsam an seine Schulzeit. Die Ankündigung seiner Teilnahme hatte dafür gesorgt, dass der Rathausfestsaal sehr gut besucht war.

Sonntag, 06.10.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 07.10.2019, 06:57 Uhr
Götz Alsmann (r.) erinnerte sich beim Schlaun-Ehemaligen-Treff und im Gespräch mit Norbert Robers an seine Schulzeit zurück.
Götz Alsmann (r.) erinnerte sich beim Schlaun-Ehemaligen-Treff und im Gespräch mit Norbert Robers an seine Schulzeit zurück. Foto: Maria Conlan

So voll war ein Schlaun-Ehemaligen-Treff selten wie am Samstag im Rathausfestsaal. Die ersten Worte der Vorsitzenden Sabine Hemsing-Thiel lauteten: „Ich bin aufgeregt.“ Dieses Mal war Götz Alsmann als ehemaliger Schlaunschüler der Ehrengast.

Zunächst bedankte sich Hemsing-Thiel für die Wiederwahl des Vorstands mit Viola Voß (zweite Vorsitzende/Schriftführerin), Helmut Jasper (Schatzwart) sowie den Beisitzern Olaf Gerike, Mathias Günewig, Ewald Oetter und Norbert Robers.

Humorvoller Überblick vom Schuldirektor

Zu den Projekten des Ehemaligenvereins gehört die Bereitstellung eines Wasserspenders für alle Schüler. Musikalisch umrahmten Schlaun-Schüler den Nachmittag. Schuldirektor Lothar Jansen gab einen humorvollen Überblick zum aktuellen Schulgeschehen.

Schuldirektor Lothar Jansen berichtete humorig aus dem aktuellen Schulalltag.

Schuldirektor Lothar Jansen berichtete humorig aus dem aktuellen Schulalltag. Foto: Maria Conlan

Froh sei er, dass nicht mehr um den Schulbestand gebangt werden müsse. Im Dezember wird der Ratsbeschluss erwartet. Für die Übergangszeit werde es einen Umzug in die ehemalige Espa im Kreuzviertel geben, hieß es.

Klassen mit über 60 Schülern

Gleichzeitig gab es am Samstag eine Feier für diejenigen, die vor 60 Jahren ihr Abitur gebaut haben. Peter Externest berichtete von der Schlaun-Nachkriegszeit mit 130 Sextanern und Klassen von 66 Schülern.

Einer seiner Klassenkameraden war Oetter, später Mathematiklehrer von Alsmann. Er erinnerte sich an eine Nach-Abi-Feier mit Alsmann und seinen Mitschülern, wo Alsmann die ganze Zeit auf Oetters Klavier spielte.

Ich bin sehr gern zur Schule gegangen, wirklich.

Götz Alsmann

„Ich bin sehr gern zur Schule gegangen, wirklich“, beteuerte Alsmann. Er lobte das „extrem musische Gymnasium“, das richtige für ihn, wie seine Mutter entschied. Alsmann schwärmte von den Oberstufenjahren als Vorbereitung fürs Erwachsenenleben.

Ein Klassenkamerad erinnerte an Alsmanns selbstbewusstes Auftreten als Klassensprecher, der den Schulausflug nach Prag gegen den Plan des Klassenlehrers durchsetzte. Als Dankeschön gab es für Götz Alsmann eine Schlaun-Krawatte.

Zum Abschluss wurde Götz Alsmann noch als Mitglied der Ehemaligen geworben.

Zum Abschluss wurde Götz Alsmann noch als Mitglied der Ehemaligen geworben. Foto: Maria Conlan

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6983307?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Westfalia Kinderhaus gewinnt Heimatpreis
Strahlende Gesichter gab es bei der Preisverleihung im Rathausfestsaal.
Nachrichten-Ticker