Baustelle bis zum 25. Oktober
Sperrung der Hafenstraße geht in die Verlängerung

Münster -

Die Sperrung der Hafenstraße geht in die Verlängerung, begrenzt sich ab Freitagvormittag aber nur noch auf eine Fahrspur. Die Stadtwerke erneuern jetzt die Wasserleitung auf der ganzen Länge.

Montag, 07.10.2019, 16:30 Uhr aktualisiert: 07.10.2019, 20:01 Uhr
Die Hafenstraße bleibt zwei Wochen länger Baustelle. Vor einer Woche war dort ein Wasserrohr gebrochen.
Die Hafenstraße bleibt zwei Wochen länger Baustelle. Vor einer Woche war dort ein Wasserrohr gebrochen. Foto: ah

Ein Rohrbruch vor einer Woche auf der Hafenstraße sorgt seitdem für ein erhebliches Chaos auf den Straßen rund um den münsterischen Hauptbahnhof. Infolge der kompletten Sperrung der Hafenstraße zwischen dem Albersloher Weg und der Von-Steuben-Straße quält sich der Verkehr momentan mühsam über benachbarte Ausweichstrecken.

Der Engpass auf der Hafenstraße sollte eigentlich nun am Freitag (11. Oktober) beendet sein – wenn es nicht wieder anders als geplant kommen würde: Denn jetzt soll sich die Baumaßnahme auf der Hafenstraße um knapp zwei Wochen bis zum 25. Oktober hinziehen. Die gute Nachricht in diesem Zusammenhang: Die Hafenstraße kann ab Freitagvormittag wieder einseitig vom Albersloher Weg in Richtung Ludgerikreisel befahren werden.

Innerhalb von zwei Tagen sei die Abstimmung auch mit der Stadt über die Baumaßnahme erfolgt, erklärt Florian Adler, Sprecher der Stadtwerke Münster. Normalerweise sei die Erneuerung erst für das kommende Jahr geplant gewesen. Um eine zweite Vollsperrung auf der Hafenstraße zu vermeiden und die verkehrsärmeren Herbstferien zu nutzen, werde jetzt in einem Zuge die Wasserleitung auf der gesamten Länge der Hafenstraße zwischen den Kreuzungen Albersloher Weg und Von-Steuben-Straße erneuert.

Wasserrohrbruch auf der Hafenstraße

1/4
  • Ein Wasserrohrbruch legt die Hafenstraße für elf Tage still.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Es war in der Nacht von Montag auf Dienstag, als Polizisten, die mit dem Streifenwagen unterwegs waren, das austretende Wasser an der Hafenstraße bemerkten und sie sofort sperrten.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Wegen des „wahllos aufgeschütteten“ Unterbaus der Hafenstraße in dem gesperrten Teil wird die Wiederherstellung der Straße auch viele Tage in Anspruch nehmen.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Auf ganzer Breite und in einer Länge von rund 15 Meter wird das Erdreich bis in eine Tiefe von einem Meter ausgekoffert und dann nach den heute üblichen Standards im Straßenbau wieder verfüllt.

    Foto: Matthias Ahlke

Rund 110.000 Euro sind demnach für die gesamte Baumaßnahme veranschlagt. Da die Erneuerung der Wasserleitung größtenteils in sogenannter geschlossener Bauweise erfolgt, kann währenddessen eine Fahrspur genutzt werden.

Bis Freitag aber müssen Autofahrer noch auf die Hafenstraße verzichten. Bis dahin stellen die Stadtwerke die aufgrund des Rohrbruchs unterspülte Straße wieder her. Damit der neue Asphalt dauer haft stabil bleibt, wer den die verschiedenen Schich ten in einzelnen Arbeitsschritten nacheinander neu aufgebaut – dafür sind auch bestimmte Ruhezeiten erforderlich, heißt es weiter.

Am 25. Oktober kann demnach der Verkehr wieder in beide Richtungen fließen. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle während der gesamten Bauzeit in beide Richtungen passieren. Auch die Busse fahren ab Freitagvormittag wieder über die Hafenstraße in Richtung Von-Steuben-Straße.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6985859?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Traktoren-Korso bremst am Dienstag den Verkehr aus
Bereits im April 2019 demonstrierten Landwirte aus dem Münsterland mit ihren Traktoren in Münster. 
Nachrichten-Ticker