40 Jahre Seniorenorchester Münster
„Musik hält jung und gesund“

Münster -

Das Seniorenorchester Münster besteht in diesem Jahr 40 Jahre. Das Jubiläum wurde jetzt während einer Tanzcafé-Veranstaltung im Schlossgarten gefeiert.

Donnerstag, 17.10.2019, 20:00 Uhr
Gisela Gebhardt (l.) erhält zum Dank für ihren besonderen Einsatz für das Seniorenorchester einen Blumenstrauß. Sie habe sich 2009 stark dafür eingesetzt, neue Mitglieder zu akquirieren, sagt Dr. Francis Van Menxel (2.v.l.).
Gisela Gebhardt (l.) erhält zum Dank für ihren besonderen Einsatz für das Seniorenorchester einen Blumenstrauß. Sie habe sich 2009 stark dafür eingesetzt, neue Mitglieder zu akquirieren, sagt Dr. Francis Van Menxel (2.v.l.). Foto: Matthias Ahlke

Anerkennender Applaus erfüllte den Roten Saal des Schloßgarten-Cafés während die letzten Töne der Instrumente erklangen. Im Rahmen einer Tanzcafé-Veranstaltung vom „Arbeitskreis der niedrigschwelligen Betreuungsgruppen in Münster“ feierte das Seniorenorchester Münster am Mittwoch sein 40-jähriges Bestehen.

Gegründet worden sei das Orchester 1979 vom Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband , sagt Orchestersprecher Dr. Francis Van Menxel. Mittlerweile sei die Musikgruppe unabhängig und ein freies Orchester.

600 Auftritte

Auf eine Geschichte von 600 Auftritten könne das Orchester seit seiner Gründung zurückschauen, berichtet der Orchestersprecher mit einigem Stolz.

Bei Festivitäten von Altenheimen oder gemeinnützigen Organisationen gebe das Orchester gern Stücke aus seinem Repertoire, bestehend aus Oldies, Evergreens und Salonmusik, zum Besten.

Gemeinsames Musizieren

„Wir haben unheimlich viel Spaß zusammen“, sagt Van Menxel, „manchmal wollen wir gar nicht mehr aufhören“. Der gebürtige Belgier ist 78 Jahre alt und spielt im Ensemble die Querflöte. Mit dem Erlernen des Instruments habe er erst vor zehn Jahren, mit Eintritt in den Ruhestand, begonnen. So lange ist er auch Mitglied des Orchesters und schätzt das gemeinsame Musizieren: „Ich kann endlich den Traum meiner Jugend verwirklichen“, sagt der ehemalige Leiter der münsterischen Blindenhörbücherei.

Neben Van Menxels Querflöte setzt sich das Seniorenorchester aktuell aus Akkordeons, Gitarren, Klarinetten und Saxofon zusammen.

Musik hält jung

Das Motto der Musizierenden lautet: „Musik hält jung und gesund“. Griffe greifen, Noten lesen, Rhythmus beherrschen – das setze das ganze Wesen in Bewegung, sagt Van Menxel. „Musik ist Hochleistungssport.“

Einige Schwierigkeiten habe das Orchester jedoch damit, Nachwuchs zu finden. „Die meisten bleiben etwa zehn Jahre dabei“, schätzt Van Menxel und ruft zum Mitmachen auf. Hobby-Musiker zwischen 55 und 70 Jahren seien herzlich willkommen. Das Seniorenorchester probt dienstagnachmittags in der Peter-Wust-Schule in Mecklenbeck.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7006714?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Erfolgreiche Volksinitiative: Radgesetz soll kommen
Fahrradfahrer testen bei der Eröffnung ein weiteres Teilstück des Radschnellwegs Ruhr (RS 1).
Nachrichten-Ticker