Absolventenzahlen an NRW-Hochschulen
Uni Münster gegen den Trend

Münster -

Gegen den Trend: Die meisten NRW-Hochschulen verzeichnen einen Rückgang bei den Absolventenzahlen. Nicht so die Uni Münster.

Freitag, 18.10.2019, 19:00 Uhr
 
  Foto: WWU/Frank Hülsbömer

In Nordrhein-Westfalen ist die Zahl der erreichten Hochschulabschlüsse rückläufig. Nicht so an der Universität Münster . Hier haben im vergangenen Jahr 344 Studierende und damit knapp fünf Prozent mehr als 2017 erfolgreich ein Examen bestanden.

Laut der Statistik-Behörde des Landes, IT NRW, ist die Menge der Hochschulabschlüsse zwischen 2017 und 2018 um 3,6 Prozent gesunken. 109 .433 Studierende haben an allen nordrhein-westfälischen Hochschulen im Prüfungsjahr 2018 erfolgreich ihr Hochschulstudium abgeschlossen.

Landesweit auf Platz drei

An der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) beendeten 7641 Absolventen das Studium, im Vorjahr waren es 7297 gewesen. Damit verzeichnet die WWU landesweit die drittmeisten Abschlüsse. Spitzenreiter ist die Universität Köln, wo 2018 8330 Studierende einen Abschluss erreichten. In Aachen waren es zuletzt 7933.

An beiden Hochschulen gingen allerdings die Zahlen um einige Hundert Absolventen zurück. Rückgänge bei den erfolgreich absolvierten Examina verzeichnen auch die Ruhruni Bochum, de Uni Düsseldorf und besonders signifikant die Uni Duisburg-Essen, für die die Statistik rund 2600 Absolventen weniger aufweist als im Jahr 2017. Wie an der WWU zeigt auch die Bilanz der Absolventen-Zahlen an den Unis Bonn, Siegen und Paderborn einen Aufwärtstrend.

Mehr Frauen als Männer schließen Uni ab

Bei den Fachhochschulen ist der Rückgang nicht ganz so eindeutig, hier bleibt die Zahl der abgeschlossenen Studiengänge weitgehend gleich – so auch an der FH Münster, wo 2804 Studierende und damit 34 weniger als 2017 einen Abschluss erreichten.

An den meisten Universitäten, so auch an der WWU, schaffen mehr Frauen als Männer einen Abschluss. An der WWU stehen 4404 Frauen 3237 Männern gegenüber.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7009017?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Negativrekord statt Befreiung: Preußen Münster spielt 1:1 gegen Eintracht Braunschweig
Die Megachance nach wenigen Sekunden: Heinz Mörschel (beim Schuss) und Luca Schnellbacher hatten hier kein Glück.
Nachrichten-Ticker