Täter entkommen unerkannt
Blutige Attacke am Hawerkamp

Münster -

Zu einem blutigen Angriff kam es in der Nacht zu Samstag am Hawerkamp. Dabei erlitt ein 23-Jähriger eine Verletzung am Kopf. Die Täter sind flüchtig, die Polizei bittet um Mithilfe.

Sonntag, 20.10.2019, 14:30 Uhr aktualisiert: 20.10.2019, 14:38 Uhr
Täter entkommen unerkannt: Blutige Attacke am Hawerkamp
(Symbolbild) Foto: Lino Mirgeler/dpa

Am Samstagmorgen um 3.15 Uhr lief ein 23-jähriger Münsteraner an der Straße Hawerkamp an der Rückseite der Halle Münsterland entlang und passierte eine Gruppe junger Menschen.

In Höhe der Gruppe erhielt er laut Polizei plötzlich einen Faustschlag ins Gesicht, gleichzeitig entriss ihm der Täter die Umhängetasche. Die Gruppe flüchtete und ließ den Verletzten vor Ort zurück. Rettungskräfte versorgten die blutende Kopfverletzung. In der entwendeten Umhängetasche befanden sich die Geldbörse und ein Mobiltelefon des Geschädigten.

Die Gruppe wird als „südländische, junge Männer im Alter von 20 bis 25 Jahren“ beschrieben. Der eigentliche Täter ist 180 bis 185 cm groß, vermutlich nordafrikanischer Herkunft und trug zur Tatzeit einen blau-roten Jogginganzug.

Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer ✆  27 50.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7011292?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Negativrekord statt Befreiung: Preußen Münster spielt 1:1 gegen Eintracht Braunschweig
Die Megachance nach wenigen Sekunden: Heinz Mörschel (beim Schuss) und Luca Schnellbacher hatten hier kein Glück.
Nachrichten-Ticker