Kinderuni im Wintersemester
Jüngste studieren „vor Ort“

Münster -

Ist Asterix ein Beispiel dafür, wie Menschen in der Antike gesprochen haben? Und kann es unter Tieren so etwas wie Freundschaft geben? Wer solche Fragen beantwortet haben möchte, der ist bei den Vorlesungen der Kinderuni im Wintersemester bestens aufgehoben. Am 15. November geht’s los.

Dienstag, 05.11.2019, 11:00 Uhr
Die Kinderuni, hier eine frühere Vorlesung im großen Hörsaal, lädt in diesem Wintersemester zu drei Veranstaltungen ein.
Die Kinderuni, hier eine frühere Vorlesung im großen Hörsaal, lädt in diesem Wintersemester zu drei Veranstaltungen ein. Foto: Oliver Werner

Die Kinderuni Münster, eine Veranstaltungsreihe der Westfälischen Wilhelms-Universität und der Westfälischen Nachrichten , will die jüngsten Studierenden wie schon in den vergangenen Sommersemestern auch im Winterhalbjahr häufiger „vor Ort“ einladen – und dabei wieder fundamentale Fragen beantworten.

Am 15. November (Freitag) lädt die WWU ganz junge Studentinnen und Studenten in die Universitätssporthalle ein. Von 16.15 bis 17.15 Uhr geht es um das Thema Sportpsychologie. In der Halle haben Charlotte Raue vom Institut für Sportwissenschaft und Spieler der WWU-Baskets das Wort.

Gemeinsam stark

Der Titel lautet: „Teamwork – gemeinsam sind wir stark!“ Und in der Halle wird es natürlich auch für die Kinder bewegt zugehen. Für diese Veranstaltung der Kinderuni ist keine Anmeldung erforderlich, Kinder ab acht Jahren und erwachsene Begleiter sind am Horstmarer Landweg 51 willkommen.

Anders als die Uni-Sporthalle hat die Studiobühne der Universität am Domplatz 23 etwas begrenztere Platzkapazitäten. Bei der Veranstaltung am Nikolaustag (6. Dezember) können deshalb maximal 50 Kinder teilnehmen.

Heike Appel, Dr. Ortwin Lämke und Dr. Julia Neumann vom Centrum für Rhetorik, Kommunikation und Theaterpraxis beantworten den Kindern die Frage, was ein Asterix-Comic über antike Rhetorik verrät. Interessierte können sich per Mail ( anmeldung.kinderuni@uni-muenster.de ; Stichwort Rhetorik) anmelden.

Tierisch gute Beziehungen

Am 14. Februar schließlich geht es im Hörsaal H3 am Schlossplatz 46 um das Thema Verhaltensbiologie. Dr. Tobias Zimmermann vom Institut für Neuro- und Verhaltensbiologie spricht über „Tierisch gute Beziehungen“ und beantwortet die Frage, ob es Freundschaft unter Tieren gibt. Beginn ist auch hier wieder um 16.15 Uhr, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zum Thema

Der Besuch aller Veranstaltungen ist kostenlos. Wie immer erhalten Kinder einen Studierendenausweis, auf dem per Stempel ihre Teilnahme dokumentiert wird. Wer bei zwei von drei Veranstaltungen mitstudiert hat, kann an einer Verlosung teilnehmen und schöne Preise wie Bücher, Spiele oder Experimentierkästen gewinnen. Geburtstagskinder können wie immer ihren Besuch samt Gästeschar anmelden – sie erhalten ein kleines Geschenk.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7043246?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Ratsanträge: Autos sollen Bussen weichen
An der Weseler Straße gibt es bereits eine Park-and-Ride-Station. Zahlreiche sollen jetzt hinzukommen.
Nachrichten-Ticker