Neue Ampel im Bahnhofsviertel
Rote Welle wurde schnell grün

Münster -

Die Ampel an zentraler Stelle ist ganz neu, sie wurde erst vor wenigen Tagen in Betrieb genommen. Wer als Radfahrer von der Herwarthstraße in Richtung Bahnhof unterwegs war, hatte nun ein von den Autofahrern entkoppeltes Signal – und damit das Nachsehen gegenüber dem Autoverkehr. Aber die Stadt hat schnell reagiert.

Mittwoch, 13.11.2019, 10:00 Uhr aktualisiert: 13.11.2019, 10:48 Uhr
Die neue Ampel an der Einmündung der Herwarthstraße auf die Von-Steuben-Straße
Die neue Ampel an der Einmündung der Herwarthstraße auf die Von-Steuben-Straße

Das städtische Amt für Mobilität und Tiefbau hat schnell reagiert. Die nach der Installation neuer Ampeln im Bahnhofsbereich entstandene rote Welle für Radfahrer, die von der Herwarth-Straße Richtung Bahnhof unterwegs waren, ist seit Mittwoch morgen wieder grün. „Wir haben nachjustiert und eine Zwischenlösung gefunden, damit die Radfahrer wieder durchfahren können“, heißt es beim Amt für Mobilität und Tiefbau.

Nach der Installation der neuen Anlagen vor etwa zehn tagen lief es für Radfahrer zunächst ruckelig: Während der Pkw-Verkehr ab der Ampel in der Kurve der Schorlemerstraße über die Kreuzung Engelstraße hinweg bis zur Von-Steuben-Straße grüne Welle hatte, wurden Radfahrer an der Einmündung der Von- Steuben-Straße ausgebremst. Hier zeigte die Ampel nach etwa Hundert Metern hinter der zuletzt passierten Ampel an der Kreuzung Engelstraße schon wieder Rot.

An der gesamten Schaltung werde noch weiter gearbeitet, heißt es. So fehlt noch eine Funktion, die den Verkehrsfluss weiter befördern soll: Die Schaltung für Busse an den Ampeln im Bereich des Bahnhofs soll noch so gesteuert werden, dass für Busse nur dann ein Signal geschaltet wird, wenn auch ein Bus dort unterwegs ist.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7061879?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Pkw brennt auf Kreuzung aus
Dieser Volvo brannte auf der Kreuzung der B 70 mit der Wettringener Straße im Motorraum vollständig aus. Auch das Fahrzeuginnere wurde stark beschädigt.
Nachrichten-Ticker