Christmas Garden im Allwetterzoo
Mystische Klänge, überraschende Lichtspielereien und vor allem Ruhe

Münster -

Weihnachtliches Licht-Event im Allwetterzoo: Auf einem Pfad von zwei Kilometern Länge, der quer durch den Tierpark führt, können die Besucher von „Christmas Garden“ verschiedenste Lichtinstallationen bestaunen. Am Freitagabend wurde das Spektakel offiziell eröffnet.

Samstag, 16.11.2019, 13:13 Uhr aktualisiert: 16.11.2019, 13:22 Uhr
Christmas Garden im Allwetterzoo: Mystische Klänge, überraschende Lichtspielereien und vor allem Ruhe
Foto: Helmut Etzkorn

Keine eiligen Einkäufer, die mit prall gefüllten Einkaufstüten vorbeihetzen. Keine Menschentraube, die vor dem Glühweinstand jodelnd die Durchgänge versperrt. Stattdessen mystische Klänge, überraschende, selten aufdringliche Lichtspielereien und vor allem Ruhe. Der abendliche Spaziergang im festlich beleuchteten Zoo hebt sich wohltuend ab vom hektischen Vorweihnachts-Getümmel der Innenstädte, lässt so etwas wie Vorfreude auf das Fest aufkommen und ist „eine ideale Chance, mal runterzukommen“, so Melanie Bauer aus Senden.

Die 43-Jährige aus Appelhülsen gehört zu den Premierenbesuchern, die am Freitagabend in der Dämmerung den gerade eröffneten Christmas Garden im Allwetterzoo erkunden. Und weil das Areal zwischen den (geschlossenen) Tierhäusern weitläufig ist, kommt auch trotz des Besucheransturms so etwas wie Besinnlichkeit auf. „Man steht sich nicht im Weg und hat Muße, die Schönheiten zu genießen“, sagt Stefan Erpenbeck aus Ostbevern.

Die Veranstalter versprechen eine „magische Reise“ und tatsächlich taucht man ab in eine Weihnachtswunderwelt mit atemberaubenden Lichtspielen und Illuminationen. Bei den Wölfen ist es der „Tanz der Sterne“, projiziert von LED-Projektoren, der Zeit und Raum vergessen lässt. Zu eigens komponierten Melodien vom Künstler Burkhard Finke hat sich die Wiese vor der Großflugvoliere in einen Teppich voller Farbenspiele verwandelt und nach dem Selfie im Lichterpavillon kann man von der Glühwürmchenbrücke auf die Pelikane schauen, die gerade ihr Gefieder durchkämmen.

„Christmas Garden“ im Allwetterzoo

1/13
  • „Mit der Dämmerung beginnt die magische Reise“, lautet das Motto des „Christmas Garden“ im Allwetterzoo.

    Foto: Helmut Etzkorn
  • Bis zum 5. Januar verwandelt sich der Tierpark am Aasee in ein vorweihnachtliches Lichtermeer.

    Foto: Helmut Etzkorn
  • Die abendliche Show der millionenfachen Lichter wurde unter anderem von Zoochef Dr. Thomas Wilms und Musiker Henning Wehland eröffnet.

    Foto: Helmut Etzkorn
  • Foto: Helmut Etzkorn
  • Foto: Helmut Etzkorn
  • Foto: Helmut Etzkorn
  • Foto: Helmut Etzkorn
  • Foto: Helmut Etzkorn
  • Foto: Helmut Etzkorn
  • Foto: Helmut Etzkorn
  • Foto: Helmut Etzkorn
  • Foto: Helmut Etzkorn
  • Foto: Helmut Etzkorn

Vorbei am See der Sterne taucht man im Dschungel an der Orang-Utan-Anlage ein in ein diffuses Farbenspiel mit giftgrünen Lichtern und künstlich erzeugten Nebelschwaden. Wer die zwei Kilometer und alle 25 Stationen genossen hat, erreicht den Landoisplatz und schon am ersten Abend ist es auf der Eislaufbahn voll. „Herrlich entschleunigend, ein wunderbares Erlebnis“, meint Melanie Bauer nach dem Abendspaziergang der besonderen Art.

Für Zoochef Dr. Thomas Wilms , der vor einem Jahr Bilder vom Christmas Garden in der Stuttgarter Wilhelma gesehen hat („Ich war sofort begeistert“) ist nach langer Vorbereitungszeit im großen Team nun ein Traum in Erfüllung gegangen: „Unser Zoo mit seinem alten Baumbestand ist mit Lichtern gut zu mystifizieren.“ Und für die Besucher sei es reizvoll, den Tierpark mal zu einer ganz anderen Zeit erleben zu können. Weil fast alle Tiere in den Ställen sind oder ausreichend Rückzugsmöglichkeiten haben, sei der bis zum 5. Januar geöffnete Christmas Garden „aus Sicht der Zoologen völlig unproblematisch“.

Wir wollen den Christmas Garden in Münster fest etablieren.

Veranstalter Fred Handwerker

Für Veranstalter Fred Handwerker, der zusammen mit Bürgermeisterin Karin Reismann, Musiker Henning Wehland und Wilms am Freitag um 19 Uhr auf den „roten Buzzer“ drückt und die rund eine Million Lichter anknipst, ist der Standort Münster „ideal“. Europaweit in 14 Parks präsentiert das Promotion-Team inzwischen den Christmas Garden und jährlich kommen laut Handwerker mehr als 1,5 Millionen Besucher zu den Lichterfestivals. „Wir wollen den Christmas Garden in Münster fest etablieren, der Zoo ist ein ideales Terrain“, so der Event-Veranstalter.

Der Chrismas Garden ist täglich von 17 bis 22 Uhr geöffnet, Karten gibt es ab 12,50 Euro (Kinder) und 15 Euro (Erwachsene).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7069571?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker