Pängelanton
Hendrik Holthaus ist Ehrenlokführer

Münster -

Hendrik Holthaus ist neuer Ehrenlokführer des Fördervereins Pängelanton, „Denkmal-Lok“ – bei der Verleihung konnte er allerdings nicht persönlich vor Ort sein.

Sonntag, 17.11.2019, 21:00 Uhr aktualisiert: 18.11.2019, 15:52 Uhr
In einer Feierstunde ernannten Vizepräsident Peter Kühnel, Ehrenpräsident Detlev Simon und Präsident Jochen Lüke (stehend, v.l.) Hendrik Holthaus zum Ehrenlokführer.
In einer Feierstunde ernannten Vizepräsident Peter Kühnel, Ehrenpräsident Detlev Simon und Präsident Jochen Lüke (stehend, v.l.) Hendrik Holthaus zum Ehrenlokführer. Foto: Wolfram Linke

Hendrik Holthaus ist neuer Ehrenlokführer des Fördervereins Pängelanton , „Denkmal-Lok“. In einer Feierstunde im Gasthaus Düppe ehrte der Förderverein den 60-jährigen Inhaber eines Fernsehtechnikfachgeschäfts.

Kurios dabei: Holthaus konnte nicht dabei sein, weil er am Freitagabend als Discjockey (DJ) unterwegs war. Detlev Simon , Ehrenpräsident der KG Pängelanton und Leiter des Pängelantonmuseums, würdigte die Verdienste des Gremmendorfers: Holthaus habe sich über viele Jahre hinweg immer wieder für die Belange des Vereins eingesetzt. Insbesondere seine Unterstützung in Sachen Technik habe bei Veranstaltungen oftmals geholfen – auch seine Dienste als DJ seien unschätzbar. Und wie wichtig das Engagement der mittlerweile rund 50 Ehrenlokführer sei, könne direkt vor Ort an der Lok und im Museum besichtigt werden.

Detlev Simon: „Wir haben dank der Unterstützung unserer Ehrenlokführer sehr viele Arbeiten vor allem auch am Museum erledigen können.“

Nun, so Simon verschmitzt, könne man im Museum ganz befreit auftrinken. Der Ehrenpräsident versprach: Die Überreichung der Ehrennadel an Hendrik Holthaus werde noch nachgeholt. Präsident Jochem Lüke informierte die Ehrenlokführer abschließend über die Termine der laufenden Session, bevor es ans traditionelle Grünkohlessen ging.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7072723?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
„Ich liebe mein Kind heute anders“
Zum Gedenken an verstorbene Kinder werden auch 2019 wieder am 8. Dezember weltweit Kerzen angezündet.
Nachrichten-Ticker