Kitaplatz-Vergabe
Kita-Navigator in Münster wird überarbeitet

Münster -

Gute Nachricht für alle Eltern, die im übernächsten Jahr ihr Kind für einen Kindergarten anmelden wollen: Der Kita-Navigator, das Online-Vormerkungssystem der Stadt, wird überarbeitet. Dabei wird ein vielfach geäußerter Elternwunsch aufgegriffen.

Freitag, 22.11.2019, 12:00 Uhr aktualisiert: 22.11.2019, 12:32 Uhr
Der Kita-Navigator soll optimiert werden.
Der Kita-Navigator soll optimiert werden. Foto: dpa

Eine gute Nachricht für alle Eltern, die im übernächsten Jahr ihr Kind für einen Kindergarten anmelden wollen. Der Kita-Navigator, das Online-Vormerkungssystem der Stadt, wird optimiert.

Im Anmeldeverfahren für das Kitajahr 2021/22 stehe der verbesserte Kita-Navigator bereit, informierte der stellvertretende Leiter des Jugendamtes, Bernhard Paschert, in der Sitzung des Ausschusses für Kinder, Jugendliche und Familien am Mittwochabend.

Eltern können priorisieren

Die Neuerung: Es werde künftig möglich sein, bei der Auswahl der Kitas zu priorisieren. Aus dem so formulierten Elternwunsch und dem Angebot der einzelnen Kitas werde das System eine dem Elternwunsch bestmöglich entsprechende Auswahl treffen, erläuterte Sybille Kratz-Trutti, die beim Jugendamt für den Kita-Bereich verantwortlich ist. Die Optimierung der Software finanziert die Stadt Münster gemeinsam mit weiteren Kommunen. Sie koste der Stadt jetzt noch rund 50 .000 Euro.

Noch nicht für das kommende Kitajahr

Weil die Arbeit an der Software laut Paschert etwa neun Monate Zeit in Anspruch nehme, wird die Verbesserung nicht schon beim nächsten, im Februar beginnenden Anmeldeverfahren für das kommende Kitajahr wirksam.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7081529?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Fußgänger verstarb an Unfallstelle
Autofahrer erfasst 76-Jährigen: Fußgänger verstarb an Unfallstelle
Nachrichten-Ticker