50.000 Besucher werden erwartet
City-Advent in Überwasser startet am Donnerstag

Münster -

Am Donnerstag startet wieder der City-Advent in der Überwasserkirche. Erneut laden mehrere Installationen dazu ein, sich Gedanken über den tieferen Sinn von Advent und Weihnachten zu machen. Die Organisatoren erwarten bis zum 22. Dezember 50 000 Besucher.

Dienstag, 26.11.2019, 22:00 Uhr aktualisiert: 27.11.2019, 09:29 Uhr
Rupert König vom Kirchenfoyer (l.) mit einem Teil des City-Advent-Projektteams in der Überwasserkirche. Bis zum 22. Dezember laden hier mehreren Installationen dazu ein, sich über den Advent und das Weihnachtsfest Gedanken zu machen.
Rupert König vom Kirchenfoyer (2.v.l.) mit einem Teil des City-Advent-Projektteams in der Überwasserkirche. Bis zum 22. Dezember laden hier mehreren Installationen dazu ein, sich über den Advent und das Weihnachtsfest Gedanken zu machen. Foto: kal

Bereits am Tag nach Eröffnung der Weihnachtsmärkte ist die Innenstadt voller Menschen. Wer die Überwasserkirche betritt, erlebt hingegen eine Oase der Ruhe, obwohl hier die Vorbereitungen für den mittlerweile fünften City-Advent noch auf Hochtouren laufen. Immerhin: Die zentrale Installation, ein Mobile aus riesigen Blechkugeln, in denen sich die Menschen, die in der Kirche umhergehen, spiegeln, ist bereits fast fertig. Sie muss nur noch zur Decke hochgezogen werden.

„Himmel im Spiegel“ – so lautet der Name der Installation. Mit ihren Lichteffekten, Kugeln und Spiegeln will sie thematisieren, was über das Leben herausreicht – das endgültige Leben bei Gott, die Vollendung, berichtet Klaus Herold, eines der Mitglieder des Projektteams, das den City-Advent 2020 – bei dem es auch noch weitere Installationen in der Überwasserkirche gibt – seit einem Dreivierteljahr vorbereitet hat.

„Der City-Advent ist nicht irgendein weiteres Event, er hat einen theologischen Anspruch“, betont Rupert König vom Kirchenfoyer. Es solle zwar kein Kontrapunkt zu den Weihnachtsmärkten in der Umgebung gesetzt werden, „aber Advent ist nun einmal Advent, und Weihnachten kommt erst noch“, sagt König. Und so heißt das Motto des City-Advent in diesem Jahr „Erwartung“.

50 000 Menschen strömten 2018 in die Überwasserkirche, diesmal werden es wohl ähnlich viele sein, vermutet König. Er hofft, zumindest bei einem Teil der Besucher die Sehnsucht nach etwas zu wecken, das Sinn macht.

Organisiert und finanziert wird der City-Advent auch in diesem Jahr wieder vom Stadtdekanat, vom Bistum sowie vom Evangelischen Kirchenkreis. Anders als in den Vorjahren können die Installationen nicht nur täglich von 16 bis 20 Uhr, sondern täglich von 11 bis 20 Uhr besichtigt werden – im Beisein von ehrenamtlichem Aufsichtspersonal, das Fragen zu den Installationen beantwortet und zudem die bis zu 1000 gleichzeitig brennenden Kerzen im Altarraum im Blick haben soll, wie König betont. Ebenfalls neu in diesem Jahr sind Führungen für Schulklassen.

Zum Thema

Der City-Advent in der Überwasserkirche öffnet am Donnerstag (28. November) um 11 Uhr. Die Installationen sind bis zum 22. Dezember zu sehen.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7092097?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Räuber überfällt Tankstelle und erbeutet Bargeld
Mit Skibrille und Wollmütze maskiert: Räuber überfällt Tankstelle und erbeutet Bargeld
Nachrichten-Ticker