Sanierungsarbeiten St.-Paulus-Dom
93.000 Euro für das „Paradies“

Münster -

Das Paradies am St.-Paulus-Dom wird mit Landesfördermitteln saniert. Regierungspräsidentin Dorothee Feller hat jetzt einen Förderbescheid an Generalvikar Dr. Klaus Winterkamp und Dombau-Meisterin Anette Brachthäuser in Höhe von 93. 410 Euro übergeben, wie die Bezirksregierung berichtet.

Donnerstag, 28.11.2019, 21:00 Uhr
Das Paradies im Dom wird saniert.
Das Paradies im Dom wird saniert. Foto: Matthias Ahlke

„Das Paradies ist nicht nur der sinnbildliche Eingang zum Himmel auf Erden, sondern im Paradies befinden sich auch herausragende Kunstwerke aus dem 13. Jahrhundert, die es sich zu pflegen lohnt,“ so Regierungspräsidentin Feller .

Mit den Fördermitteln aus dem Denkmalförderprogramm des Landes NRW wird die Südfassade des Paradieses am Haupteingang des St.-Paulus-Doms denkmalgerecht instand gesetzt. Konkret werden mit dem Geld umfangreiche Steinmetzarbeiten an der Südfassade vorgenommen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 283. 000 Euro. Mit einer Förderung von rund 93.000 Euro werden damit 33 Prozent der Kosten durch das Land NRW übernommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7096225?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
RIN als Peter Pan in der Halle Münsterland
„Nimmerland“-Tour: RIN als Peter Pan in der Halle Münsterland
Nachrichten-Ticker