Jugendamtselternbeirat
Meike Thomalla vertritt Kita-Eltern

Münster -

Kitaplatz- und Erzieher-Mangel oder Kitaplatz-Vergabe: Beim Thema Kinderbetreuung gibt es in Münster – wie anderswo auch – einige offene Baustellen. Und die sollen nicht nur von der Stadtverwaltung und der Politik bearbeitet werden: Über den Jugendamtselternbeirat bringen sich Eltern aktiv ein – jetzt haben sie mit Meike Thomalla eine neue Vorsitzende gewählt.

Montag, 02.12.2019, 12:00 Uhr
Meike Thomalla
Meike Thomalla Foto: privat

Wer ein Kind in der Betreuung einer Kita oder Elterninitiative hat, hat jetzt neue Vertreter auf Stadtebene. 21 Vertreter gehören nun dem Jugendamtselternbeirat (JAEB) im Kitajahr 2019/2020 an. Gewählt wurde der JAEB von Elternbeiräten der Kitas und Elterninitiativen.

Nach der Vorstellung der Arbeit des JAEB durch das Beiratsmitlied Oliver Elferich wählten die Elternvertreter aus Münsters Kitas aus ihren Reihen ihre Vertreter auf städtischer Ebene. Damit haben auch in diesem Jahr die Eltern wieder eine anerkannte Stimme in wichtigen Gremien der Stadt, in denen es um die Belange aller münsterischen Kitas geht, heißt es in einer Pressemitteilung des JAEB.

Gute Zusammenarbeit

So wirken dessen Vertreter im Ausschuss für Kinder, Familien und Jugendliche der Stadt Münster und dessen Arbeitsgruppen mit. Auch auf NRW-Ebene gibt es eine Mitarbeit im Landeselternbeirat (LEB). Betont wurde in der Veranstaltung die gut funktionierende Zusammenarbeit mit Jugendamt und Politik sowie den freien Kia-Trägern.

In einer später anberaumten konstituierenden Sitzung wurde Meike Thomalla zur Vorsitzenden des JAEB gewählt. Ihr Stellvertreter ist Michael Overbeck. „Nach mehrjähriger Tätigkeit in JAEB und LEB freue ich mich, das Amt zu übernehmen.“ so Thomalla, „wir haben einige Herausforderungen unter anderem im Bereich Kitaplatz-Mangel, Erzieherinnen-Mangel oder auch Kitaplatz-Vergabe und hoffen auf tatkräftige Unterstützung durch Münsters Eltern.“

Gleich mehrere Eltern setzen ihre bisherige Arbeit im JAEB fort, was für den Erfolg der gemeinsamen Arbeit spricht. Kita-Eltern können sich mit ihren Anliegen gern per Mail an den JAEB wenden (jaeb@muenster.org) oder finden auf der Website www.muenster.org/jaeb und bei Facebook weitere Informationen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7103503?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Stadt lässt erneut Grundstück von Kinderhauser Müllsammler räumen
Mann in Gewahrsam genommen: Stadt lässt erneut Grundstück von Kinderhauser Müllsammler räumen
Nachrichten-Ticker