Theater Liberi präsentiert Kinderbuchklassiker als Musical
Pinocchio erobert die Welt

Münster -

Er will die Welt entdecken und muss dabei Abenteuer überstehen. Und immer dann, wenn er es mit der Wahrheit mal wieder nicht so genau nimmt, kann man ihm das an der Nase ansehen. Pinocchio ist ein echter Kinderbuchklassiker, der am Samstag (7. Dezember) die Bühne in der Halle Münsterland entert – in einer Musical-Version des Theaters Liberi für die ganze Familie.

Dienstag, 03.12.2019, 10:00 Uhr
Mal wieder gelogen: René Britzkow spielt den Pinocchio, eine lebendige Holzpuppe auf dem Weg zum Menschsein. Das Musical habe auch pädagogische Aspekte und sei für Familien besonders gut geeignet.
Mal wieder gelogen: René Britzkow spielt den Pinocchio, eine lebendige Holzpuppe auf dem Weg zum Menschsein. Das Musical habe auch pädagogische Aspekte und sei für Familien besonders gut geeignet. Foto: pd

„Aber eigentlich hat er sein Herz am rechten Fleck.“ So beschreibt René Britzkow seine Rolle, den Pinocchio. Diese spielt er am Samstag (7. Dezember) um 16.30 Uhr in der Halle Münsterland in einem Stück des Theaters Liberi. Unter der Leitung des Autors Helge Fedder inszeniert die Theatergruppe das bekannte italienische Märchen als Musical für die ganze Familie, wie es in der Ankündigung heißt.

Es handelt von der Marionette mit der Lügennase, die der Holzschnitzer Geppetto in seiner Werkstatt geschnitzt hat. Der hölzerne Junge ist zwar lebendig, weiß aber noch wenig über die Welt und den Unterschied von Gut und Böse. Nichtsdestotrotz will Pinocchio Großes erleben und entflieht seinem Erschaffer.

Verstrickt in allerlei Schwierigkeiten

Auf seiner Reise mangelt es nicht an Abenteuern: Unter anderem wird er Hauptdarsteller eines Puppentheaters, muss sich mit den hinterlistigen Gaunern Fuchs und Kater herumschlagen und landet bei dem Versuch, seinen Vater zu retten, im Bauch eines Seeungeheuers.

Der neugierige Holzjunge verstrickt sich immer wieder in allerlei Schwierigkeiten und nimmt es dabei mit der Wahrheit nicht immer sonderlich genau. Doch Pinocchio muss erkennen, dass Lügen und Faulheit ihm nicht seinen großen Wunsch erfüllen können: Die Holzmarionette möchte nämlich ein echter Junge werden. Auf seinem Werdegang dorthin stehen ihm seine zwei Weggenossen, die Grille und die Blaue Fee, immer mit Rat und Tat zur Seite.

Pop, Rock, Italo-Schlager, Soul und Chanson

Das Theater Liberi legt das Stück Familien mit Kindern ab vier Jahren besonders ans Herz, denn es habe auch eine pädagogische Facette, heißt es weiter: „Genau wie ein Kind muss Pinocchio erst noch Erfahrungen sammeln und viel über das Leben lernen“, erklärt Hauptdarsteller Britzkow.

Die Musiker Christoph Kloppenburg und Hans Christian Becker begleiten Pinocchios Reise mit eigens dafür komponierten Titeln aus den Genres Pop, Rock, Italo-Schlager, Soul und Chanson. „Wir nehmen das Publikum mit auf eine musikalische Achterbahnfahrt“, so Musiker Kloppenburg.

Zum Thema

Inklusive einer 20-minütigen Pause dauert das Musical zwei Stunden. Tickets kosten 17 bis 29 Euro, ermäßigt je zwei Euro weniger. Erhältlich sind sie online unter www.theater-liberi.de .

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7106612?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Ein Tag mit Laura Stegemann: Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Nachrichten-Ticker