Neuer Dekan für die Medizin
Frank Müller steht an der Spitze der Fakultät

Münster -

Die machtvolle medizinische Fakultät an der Universität Münster hat nach den Personalquerelen der zurückliegenden Monate wieder einen neuen hauptamtlichen Dekan: Der Pharmakologe und Toxikologe Frank Müller hat das Amt Anfang Dezember angetreten.

Mittwoch, 04.12.2019, 09:00 Uhr
Prof. Frank Müller ist neuer Dekan der medizinischen Fakultät.
Prof. Frank Müller ist neuer Dekan der Medizinischen Fakultät. Foto: WWU

Die Bestätigung durch das Rektorat ist erfolgt, die Wahl damit amtlich: Prof. Frank Müller ist der neue hauptamtliche Dekan der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU). Mit dem Dienstantritt des neuen Amtsträgers zum Dezemberbeginn endet eine mehrmonatige, durch einen Rücktritt bedingte Interimsphase an der Fakultät.

Diesmal setzt die Medizinische Fakultät auf eine hausinterne Lösung: Der 55-jährige Müller hat schon seit 1993 seine akademische Heimat an der Medizinischen Fakultät und war zuletzt als Direktor am Institut für Pharmakologie und Toxikologie. Müller konnte sich in einer offenen, von einer Findungskommission begleiteten Ausschreibung mit überwiegend auswärtigen Bewerbern durchsetzen, heißt es in der Pressemitteilung der Fakultät. „An der Medizinischen Fakultät wurde in den letzten Jahren und Jahrzehnten sehr gute Arbeit geleistet, das hat gerade erst die Stellungnahme des Wissenschaftsrates bestätigt“, hebt Müller hervor. Das Erreichte gelte es nun zu festigen und weiter auszubauen – „unter Rahmenbedingungen, die zweifelsohne eher schwieriger denn einfacher werden“. Sein wichtigstes Ziel sei die Stärkung von Forschung und Lehre unter anderem durch eine gezielte Berufungspolitik, durch mehr Forschungsfreiräume für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie durch stärkeren Praxisbezug und Verankerung wissenschaftlicher Aspekte im Studium. Bei der zukünftigen Ausrichtung von Forschung und Lehre der münsterischen Universitätsmedizin setze er auf transparente und offene Kommunikation, so der neue Dekan.

Müller, der das Amt vom kommissarischen Dekan Prof. Sven Meuth übernimmt, kommt aus demselben Institut, wie sein Vor-Vorgänger, Prof. Wilhelm Schmitz. Er war der erste hauptamtliche Dekan der Fakultät, zu der ein Fünftel aller Professoren der Universität gehören, und deren Jahresetat im vergangenen Jahr einschließlich Drittmittel bei knapp 185 Millionen Euro lag. Müllers direkter Vorgänger, Prof. Mathias Hermann war im Februar dieses Jahres wegen Querelen an der Spitze von Fakultät und Universitätsklinikum zurückgetreten. Professoren im Fachbereichsrat hatten Hermann das Misstrauen ausgesprochen. Auch der Ärztliche Direktor des Universitätsklinikums wurde inzwischen abgelöst. Hier wird noch nach einem Nachfolger gesucht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7108657?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker