Münster-Information am Hauptbahnhof
Fragen ohne Ende: Wo geht es in die City?

Münster -

Münster-Besucher am Hauptbahnhof wissen häufig nicht den Weg in die Altstadt. Also steht jetzt direkt an der Windthorststraße ein Info-Stand, der diese Frage beantwortet – und noch viele mehr.

Donnerstag, 05.12.2019, 08:00 Uhr aktualisiert: 05.12.2019, 08:09 Uhr
Eine Frauengruppe aus Menden ließ es sich nicht nehmen, von Bernadette Spinnen und Petra Panske (4.u.5.v.l.) von Münster Marketing sowie von Kay Fenneberg (v.r.), Uta Deutschländer und Gebhard von und zur Mühlen von der ISG Bahnhofsviertel über Münster informiert zu werden.
Eine Frauengruppe aus Menden ließ es sich nicht nehmen, von Bernadette Spinnen und Petra Panske (4.u.5.v.l.) von Münster Marketing sowie von Kay Fenneberg (v.r.), Uta Deutschländer und Gebhard von und zur Mühlen von der ISG Bahnhofsviertel über Münster informiert zu werden. Foto: Matthias Ahlke

Die Kaufleute an der Windthorststraße kennen das: Regelmäßig kommen Passanten, die sich am Hauptbahnhof auf den Weg gemacht haben, bei ihnen vorbei und fragen: „Wo geht es denn hier zur Altstadt?“ In der Adventszeit erhöht sich die Schlagzahl noch einmal, wobei auch die Frage sehr konkret ist: „Wo geht es denn hier zu den Weihnachtsmärkten?“

Münster Marketing und die Interessen- und Standortgemeinschaft (ISG) Bahnhofsviertel haben aus der Not eine Tugend gemacht. Bereits im vergangenen Jahr wurde eine (unübersehbares) Weihnachtsmarkthütte als Info-Stand direkt an die Ecke Berliner Platz/Windthorststraße gestellt. Freundliche Mitarbeiter beantworten dort all die Fragen, die Touristen so stellen – die Frage nach dem Weg zur City inbegriffen.

Jetzt erfährt diese „temporäre Münster-Information“ eine Neuauflage, mit Personal der ISG, das zuvor von Münster-Marketing geschult wurde.

Die Weihnachtsmärkte 2019 in Münster

1/6
  • Immer ein beliebter Treffpunkt: Der Glühweinstand im Rathausinnenhof. Der größte und älteste Weihnachtsmarkt in Münster bietet eine große Auswahl an Schmuck- und Kunstgewerbeständen, ein Kinderkarussell und vielseitige kulinarische Angebote für Groß und Klein. Er öffnet, wie alle Weihnachtsmärkte in Münster, am 25. November. Der Weihnachtsmarkt am Rathaus ist bis zum 23. Dezember geöffnet.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Eine sechs Meter hohe Holzpyramide, ein prächtige Krippe und eine Märchenwelt sorgen für weihnachtliche Stimmung auf dem Aegidii-Weihnachtsmarkt. Neben vielen attraktiven Verkaufsständen lockt zudem ein schönes Glockenspiel, das zu jeder halben Stunde erklingt.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Am Fuße von St. Lamberti öffnet der Lichtermarkt seine Buden. Umgeben von historischen Bogenhäusern und neben einer großen Weihnachtstanne funkeln dort Lichter und Weihnachtsschmuck um die Wette. Ein weiteres Kennzeichen sind die kleinen blauen Spitzdachhäuschen. Der Lichtermarkt schließt bereits am 22. Dezember.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Rund um das Denkmal des münsterschen Kiepenkerls ist wieder ein kleines Weihnachtsdorf angesiedelt. Urige Stände mit westfälischen Spezialitäten und vielfältigem Kunsthandwerk laden hier ebenso zum Verweilen wie zum gemütlichen Genießen ein. Denn das Weihnachtsdorf am Kiepenkerl bietet auch kulinarische Angebote.

    Foto: Tim Lehmann
  • Der Jüngste unter den Fünfen: Der Giebelhüüskesmarkt erfreut seine Besucher mit jeder Menge Handwerkskunst und einer Vielzahl besonderer Leckereien. Die einzigartigen Kulisse der Überwasserkirche verleiht ihm zudem ein besonders romantisches Ambiente. Wie der Lamberti-Lichtermarkt schließt auch der Giebelhüüskesmarkt bereits am 22. Dezember.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Der Weihnachtsmarkt auf dem Mühlenhof lockt mit westfälischen Köstlichkeiten und jeder Menge Handwerk. An allen vier Adventswochenenden öffnet der Markt  samstags und sonntags von 12 bis 19 Uhr. Der Eintritt in das Freilichtmuseum kostet für Erwachsene 5 Euro, für Kinder 3 Euro.

    Foto: Anna Spliethoff

„Bei den Skulptur-Projekten und auch beim Katholikentag haben wir mit solchen Info-Stationen sehr gute Erfahrungen gemacht“, erklärte Petra Panske von Münster Marketing bei einem Pressetermin am Mittwoch.

Aktion zu Nikolaus

Eine besondere Aktion plant die ISG zum Nikolaustag am 6. Dezember: Dann kommt ab 16.30 Uhr der Nikolaus an den Info-Stand. Er liest Nikolausgeschichten vor und hat für Kinder eine kleine Überraschung dabei.

Abseits der Infohütte bietet die ISG in der Alexianer-Waschküche an der Bahnhofstraße an jedem Mittwoch im Advent kostenlos ein warmes Mittagessen an.

Der adventliche Info-Punkt, an dem man auch Glühwein und Tombola-Lose erwerben kann, hat folgende Öffnungszeiten: sonntags bis donnerstags jeweils von 11 bis 20 Uhr, samstags und sonntags jeweils von 11 bis 21 Uhr. 

Die Aktion endet am 22. Dezember.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7110620?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker